Alle ISM News

BWL muss nicht gleich BWL sein. Bereits im Studium und spätestens im Beruf kann die Vorliebe für Zahlen mit einer anderen Leidenschaft zusammengebracht werden. ISM-Absolvent Sebastian ist gelernter Bankkaufmann und hat Internationale Betriebswirtschaft studiert. Seine Vorliebe für die Automobilindustrie hat ihn erst in die Unternehmensberatung für Autohäuser und dann zu Daimler Mobility geführt.

Positives Feedback ist immer Balsam für die Seele. Noch größer ist die Freude natürlich, wenn Ideen in die Tat umgesetzt oder gar ausgezeichnet werden. Im Fach Service Marketing & Service Quality bei ISM-Dozentin Vera Donner-Sander konnten Studierende aus dem M.A. Strategic Marketing Management ihre eigenen Konzepte für die Schadow Arkaden vorstellen und das mit vollem Erfolg: Einige Ideen werden in die Strategie des Einkaufszentrums aufgenommen und es wurde ein Siegerkonzept gekürt.

In der Schule war Joshua Fischer stark in den Naturwissenschaften und dachte sich, mit einem Chemiestudium an einer staatlichen Uni alles richtig zu machen. Doch er hat schnell gemerkt, dass beides nicht zu ihm passt. Nach dem Fehlstart hat sich Joshua damit auseinandergesetzt, wo seine Interessen liegen und ist schnell auf Wirtschaftswissenschaften gekommen.  Ein guter Freund hat ihm dann noch die ISM empfohlen und so stand der Plan: International Management an der ISM Dortmund studieren. Die erste Hürde: Die Studiengebühren.

Das Wintersemester steht vor der Tür und pünktlich zum Startschuss gibt es auch die neuen ISM NEWS. Ein Sommersemester wie kein anderes liegt hinter der Hochschulgemeinschaft: Neben Erfahrungsberichten zur Online-Lehre geben Studierende, Absolventen und Hochschullehrer Einblicke in ihren Alltag zur Corona-Zeit.

Finanzberatung mit dem Robo-Advisor? Wer sich darunter nichts vorstellen kann, ist nicht allein. Nur 20 % der Deutschen kennen den Begriff „Robo-Advisor“ überhaupt. ISM-Studentin Marie Sophie Baier sieht darin viele ungenutzte Möglichkeiten.

Die starke Praxisausrichtung und die internationale Orientierung hatten Stefanie Harzenetter vom Studium an der ISM überzeugt. Doch vor dem Studienstart stand für sie noch ein wichtiges Thema an – die Studienfinanzierung. Auch wenn sie auf die Unterstützung ihrer Familie zählen konnte, wollte Stefanie alle Möglichkeiten nutzen, zum Beispiel das Bafög. „Mit dem Bafög-Rechner konnte ich schon vor dem Studium überprüfen, ob ich das Geld bekommen würde. Das positive Ergebnis war eine große Hilfe und ich kann heute meine Miete davon bezahlen“, erzählt Stefanie. Außerdem hat sich die 22-Jährige auf ein Stipendium der ISM beworben – mit Erfolg. Seit ihrem ersten Semester werden ihre Studiengebühren reduziert und der Geldbeutel zusätzlich entlastet.

„Wie soll es nach dem Studium weitergehen?“ Das ist für alle Absolventen die Frage aller Fragen. ISM-Alumnus Michael A. Binner hatte keinen Masterplan, stattdessen ist er seinen Interessen gefolgt und hat Chancen genutzt. Gestartet ist er in der Beratung, darauf folgte die Unternehmensgründung mit einem ehemaligen Kommilitonen. Nach einem Jahr Pause mit vielen Reisen hat der Absolvent des Bachelor-Studiengangs International Management bei CHECK24 den Aufbau eines neuen Geschäftsfeldes übernommen. Im Interview mit uns hat er über seine Arbeit bei dem Vergleichsportal gesprochen.

Sportwagen gegen Elektroauto: Die Automobilbranche verändert sich und Hersteller müssen sich für die Zukunft aufstellen. Im Praxis-Workshop mit der Management- und IT-Beratung MHP, einem Tochterunternehmen der Porsche AG, haben ISM-Studierende aus dem fünften Semester die beiden Hersteller Porsche und Tesla untersucht und gegeneinander ins Rennen geschickt.

Der Kunde ist König – was im klassischen Einzelhandel Service und Beratung sind, das ist in der digitalen Welt die Customer Journey.  Als Digital Marketing Manager für den Raum Nord-Ost-Europa bei Wilkinson Sword kümmert sich ISM-Absolvent Matthias Hanschke nicht nur um das Mediageschäft. Seine Aufgabe ist es auch, dem Kunden individuelle, digitale Erfahrungen zu ermöglichen.

Mit dem Auslandssemester an der ISM bekommen Studierende die Möglichkeit, internationale Erfahrung zu sammeln. Wem das nicht genug ist, dem steht in den Master-Studiengängen der ISM sogar offen, einen internationalen Doppelabschluss zu erwerben. Für die Master-Programme International Management, Finance, Entrepreneurship und International Logistics & Supply Chain Management gibt es jetzt eine neue Kooperation mit der Universitat Ramon Llull, einer der führenden privaten Hochschulen in Spanien.

Ob Spendensammler für die indische Krebshilfe, Freiwilliger im Umweltschutz oder Jugendbotschafter für die SOS-Kinderdörfer – schon von klein auf gehörte soziales Engagement zu Mayur Bhagwan Anandanis Leben. Heute studiert der 23-Jährige Finance an der ISM Frankfurt und wurde dort für seine beeindruckenden gesellschaftlichen und akademischen Leistungen mit dem DAAD-Preis ausgezeichnet.

Atemberaubende Regenwälder, großartiges Streetfood und moderne Städte – Malaysia ist ohne Frage eine Reise wert. Warum nicht auch das Auslandssemester hier verbringen? Die ISM hat eine neue Kooperation mit der University Putra Malaysia (UPM) und macht es Master-Studierenden ab dem Wintersemester 2021 möglich, außergewöhnliche Studienerfahrung in Asien zu sammeln.

Die Abschlussarbeit ist der letzte Meilenstein im Studium – und für ISMlerin Vanessa Piller nochmal ein besonderes Highlight: Ihre Master-Thesis zum Thema „Hybride Immobilien“ wurde vom Referat für Arbeit und Wirtschaft mit dem Münchner Hochschulpreis ausgezeichnet.

Projekte zu den richtigen Kosten und in der richtigen Qualität pünktlich an den Kunden liefern – im Kern ist das der Job von Friederike Oehlerking und den rund 200 Projektmanagern, für die sie zusammen mit ihrem technischen Kollegen verantwortlich ist. Die ehemalige ISM-Studentin arbeitet seit mehr als 15 Jahren bei Siemens und ist heute Global Head of Commercial Project Management.

Acht Kategorien – acht Mal Top 10! Im Trendence Ranking schafft es die ISM im Vergleich mit anderen privaten Hochschulen in allen Kategorien, darunter International, Praxisbezug und Career Services, in die Top 10. Die besten Noten bekommt die ISM von ihren Studierenden und Absolventen für den ausgezeichneten Service und die Beratung.

Schritt für Schritt erobern wir uns unseren Alltag zurück. Nachdem die ISM im März innerhalb weniger Tage die Lehre ins virtuelle Klassenzimmer verlegt hat, finden jetzt immer wieder persönliche Begegnungen statt. Für das kommende Wintersemester 2020 plant die Hochschule, wieder überwiegend am Campus zu lehren und bietet ein Konzept an, das Präsenz und online verbindet.

Wer Mitarbeiter im Unternehmen halten möchte, der muss dafür etwas tun. Auch LVMH, der weltweite Branchenführer unter den Luxusgütern, arbeitet daran, den eigenen Mitarbeitern Gutes zu tun. Wie das speziell für die Benebabes aussehen kann, die tagtäglich die Produkte der LVMH-Marke Benefit Cosmetics verkaufen, haben sich Studierende des Master-Programms Luxury, Fashion & Sales Management überlegt.

Neue Köpfe bringen neue Ideen, das weiß auch das Team des Düsseldorfer Einkaufszentrums Schadow Arkaden. Im Fach Service Marketing & Service Quality bei ISM-Dozentin Vera Donner-Sander waren daher Studierende aus dem M.A. Strategic Marketing Management dazu eingeladen, der Geschäftsführung ihre eigenen Konzepte vorzustellen.

Den Kunden in kürzester Zeit von seiner Geschäftsidee überzeugen und das im direkten Wettbewerb. Beim Praxisprojekt mit der Thelen Gruppe haben Studierende des M.Sc. Real Estate Management eine Situation aus dem alltäglichen Arbeitsleben erprobt und im Elevator-Pitch Nutzungskonzepte für die Zeche Amalie vorgestellt.

Papst Johannes Paul II. hatte sie und auch auf Brad Pitts Terrasse war für sie ein Platz – Outdoor-Möbel von Dedon. Das Unternehmen aus Lüneburg gehört zu den führenden Anbietern der Branche und wurde mit zahlreichen Designpreisen ausgezeichnet. Studierende der ISM Hamburg haben in einem Praxis-Workshop Ideen gesammelt, wie die Markenbekanntheit besonders bei der Zielgruppe der Architekten und Interior Designern gestärkt werden kann.

Als Gilbert Lucien Ludeker vor zwei Jahren sein Master-Studium in Hamburg begann, hat ihn ein Vollstipendium der ISM den Rücken gestärkt. Heute steht er kurz vor seinem Studienabschluss und kann sich über die Aufnahme ins WiWi-Talents Programm freuen. Mit der Initiative fördert die WiWi-Media AG gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft die talentiertesten Nachwuchskräfte im Management.

Grammatik, Sprachübungen und Hörverständnis – für die berufsbegleitenden Bachelor-Studierenden standen im April ausnahmsweise keine Management-Fächer auf dem Stundenplan. In einem zweiwöchigen Sprachkurs konnten sie ihr Englisch online bei Studio Cambridge aufpolieren.

Ein Bachelor in Japanese Studies und ein Master in International Business an der ISM – für Tamara Strietz war das die perfekte Kombination um in der globalen Wirtschaft durchzustarten. Seit zwei Jahren arbeitet sie bei Continental in Japan und leitet als „Continous Improvement Coach“ Projekte, die interne Prozesse verbessern.

Durch Bewegung Rabatte sammeln und zeitgleich den lokalen Handel unterstützen – das ist die Idee hinter der App „Mooveo“, die Maximilian Pfestorf und Carlos Gienow gerade zum Leben erwecken.

Einwegslipper auf dem Hotelzimmer, Plastikverpackungen beim Frühstücksbuffet - so sieht es in vielen Hotels und Restaurants immer noch aus. Doch das muss nicht sein. Seit gut einem Jahr ist der Marktplatz Tutaka online und versammelt vielfältige nachhaltige Produkte für Hotellerie, Gastronomie und Events. Mitbegründerin des jungen Start-ups ist Alexandra Herget. Auf dem Summit „Sustainable Business of Tomorrow“ hat sie den Studierenden zehn Punkte vorgestellt, die für ein nachhaltiges Unternehmen wichtig sind.

Weniger suchen, mehr finden – wer online shoppt, der will möglichst schnell die passenden Produkte finden. Um Studierenden einen Einblick zu geben, welche Rolle neuste Technologien dabei spielen, dem Kunden das perfekte Einkaufserlebnis zu bieten, hat sich Modeexpertin Prof. Dr. Christiane Beyerhaus Unterstützung aus der Praxis geholt. Felix Zirkler hat nach Stationen bei der Boston Consulting Group und Zalando Dialogue.Tech gegründet und den Modemanagement-Studierenden aus Hamburg gezeigt, wie weit der Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Voice heute ist.

Der Yogalehrer kommt über die App ins Wohnzimmer, Fußballspiele gibt es auf der Konsole statt im Stadion. Während die Coronakrise die Sportbranche vor enorme Herausforderungen stellt, boomen digitale Angebote. In der Webkonferenz „Digital Sports“ erklärten Experten, wie digitale Möglichkeiten die Sportwelt weiter verändern könnten.

Management und Geisteswissenschaften passen nicht zusammen?! Nur auf den ersten Blick, demonstriert ISM-Absolvent Julian Winkler. Julian studierte im Bachelor Anglistik und Geschichte, darauf folgte der fachfremde Master-Studiengang International Business an der ISM. Nach dem Studium wurde er von einem Headhunter als Kundenberater zu FedEx Express geholt.

Robin Paulus ist es gewohnt, selbstständig zu lernen und seinen Alltag gut zu strukturieren – schließlich ist er Student im berufsbegleitenden Master an der ISM in Dortmund. Weil die ISM mit zunehmender Ausbreitung des Coronavirus die Vorlesungen am Campus eingestellt hat, studiert Robin jetzt vorerst komplett online und findet das richtig gut.

ISM Spirit über den Studienabschluss hinaus – das hat sich der neue Alumni-Verein der ISM auf die Fahne geschrieben. Vier engagierte Absolventen haben sich zusammengetan, um starke Netzwerke aufzubauen, die verbinden und Spaß machen.

Eigene Ideen entwickeln und verwirklichen. Für André Schirmer war seit seiner ersten Teilnahme an einem Gründerwettbewerb klar, dass er Unternehmer werden möchte. Heute ist der ISM-Absolvent Gründer und Geschäftsführer von Schwarz+Matt, einer der führenden Marketingberatungen in Dortmund. Wir haben mit André über seinen Weg zum eigenen Unternehmen gesprochen.

Innovative Ideen fördern und den Unternehmergeist an der ISM stärken: In der Start-up Competition 2020 sucht das Entrepreneurship Institut der ISM auch in diesem Jahr wieder die besten Konzepte und Start-ups der Hochschule.

Ein eigenes Start-up gegründet und ein Millionen-Investment ergattert – eine echte ISM-Erfolgsgeschichte. Die Rede ist von Kumpan electric (ebility GmbH), dem Unternehmen für Elektroroller von den ISM-Absolventen Patrik, Daniel und Philipp Tykesson. Vor kurzem hat das Geschwister-Trio in einer Finanzierungsrunde ein Investment im unteren zweistelligen Millionenbereich erhalten und die Berliner E-Rollerfirma SCROOSER übernommen. Wir haben mit Patrik über ihre Zukunftspläne und die Start-up-Gründung gesprochen.

Während sich das Sommersemester durch das Coronavirus verschiebt, liefern euch die neuen ISM News interessante Hochschulentwicklungen und spannende Studierendengeschichten direkt nach Hause. Besonders im Fokus stehen dabei getreu dem Jubiläumsmotto „Mut“ die ungewöhnlichen Entscheidungen und bemerkenswerten Wege, die Studierende und Alumni gehen.

„Stayathome“ heißt es seit Mitte März für die Studierenden der ISM. Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und die Gesundheit aller ISMler zu schützen, wurde der reguläre Vorlesungsbeginn auf den 20. April verschoben. Binnen weniger Tage hat die ISM ein Konzept für digitale Lehrangebote auf die Beine gestellt, das seit dem 20. März umgesetzt wird. Studierende verpassen keine Vorlesungen und können Kurse und Prüfungen wie geplant absolvieren.

Maria Solano Ruiz studiert im vierten Semester des Master-Studiengangs International Management. Letztes Jahr hat sie ein siebenmonatiges Inlandspraktikum bei der LSG Lufthansa Service Holding AG gemacht. Wir haben nachgefragt, wie die Praxiszeit für sie war.

Zu Hause, im Café oder unterwegs ganz flexibel einen zusätzlichen internationalen Masterabschluss machen und zwar neben dem ISM-Studium und dem Job?! Klingt fast zu schön, um wahr zu sein?! Die ISM macht es für berufsbegleitende Master-Studierende möglich und zwar in Zusammenarbeit mit ihren internationalen Partnerhochschulen. ISMler im berufsbegleitenden M.A. Management können ab Herbst 2020 ein Double Degree im Onlinestudium an der Edinburgh Napier University (ENU) absolvieren.

Die Fashion Week, Mode-Ausstellungen und Modekurse - nicht umsonst zieht es jedes Semester die ISMler aus dem Bachelor-Studiengang Global Brand & Fashion Management zum Auslandsstudium nach London und an das London College of Fashion (LCF). Auch Laura-Marie Tölle hat sich im Sommersemester dorthin auf den Weg gemacht

Wie wäre es, wenn wir dem Paketboten die Haustür auch von unterwegs aufmachen könnten? Wenn wir Verkehrsprobleme im virtuellen Stadtnachbau lösen könnten? Oder Waren durch eine unterirdische Röhre durch die Stadt schicken? Bei der BVL-Veranstaltung „Smart City Logistik“ an der ISM Köln dreht sich alles darum, wie unsere Städte in Zukunft aussehen und funktionieren könnten.

Als ein Kommilitone ihr von seiner Zeit an der KEDGE Business School in Bordeaux erzählte, stand für Hannah Polloczek schon im ersten Semester ihr Ziel fürs Auslandssemester fest. Nicht so groß wie Paris, aber mindestens genauso schön, und für die Frankfurter Studentin der perfekte Ort, um ihre Französischkenntnisse anzuwenden.

Wenn sich im Berliner Ensemble der Vorhang hebt, dann richten sich die Augen nicht nur auf die Bühne, sondern auch nach oben. Denn dort finden sich seit zwei Jahren für internationale Theaterbesucher englischsprachige Übertitel. In einem gemeinsamen Projekt mit dem Theater haben Studierende vom Campus Berlin und Hamburg mehr über das internationale Publikum herausgefunden – was ihm wichtig ist, woher es kommt, wie es sich informiert.

Immer im Januar wird Berlin zur internationalen Bühne für Mode und Lifestyle. Bei der Fashion Week kommen Designer, Einkäufer und Influencer aus aller Welt zusammen, um sich die Trends für die kommende Saison anzuschauen. Dieses Jahr hatten auch ISMler aus dem Studiengang Global Brand & Fashion Management die Möglichkeit bei der „Premium Exhibition“ dabei zu sein.

Was macht man, wenn man ein tolles Produkt anbietet aber die Kunden nicht so richtig anbeißen? Am besten überlegt man, wie das Produkt der Öffentlichkeit noch besser präsentiert werden kann. Der Dortmund Airport hat sich aus diesem Grund ISMler aus dem Bachelor-Studiengang International Management mit ins Boot geholt. Ihre Mission: Marketingkonzepte für die DTMcomfort-Kundenkarte.

Hannah Erlebach studiert im siebten Semester des B.Sc. Psychology & Management Global Track. Durch den Global Track konnte sie sich nach ihrem ersten Auslandssemester an der City University in London auch noch den Wunsch nach einem Semester an der australischen University of Queensland erfüllen.

Ein ISM-Student, der Gefallen an Wettbewerben gefunden hat. Leon Tallner belegte beim diesjährigen BrandEx Fresh Award den zweiten Platz in der Kategorie „Fresh Award Students“. Der Erfolg beim Wettbewerb war für ihn jedoch keine Premiere, 2019 machte er bereits im Team den ersten Platz in der gleichen Kategorie.

Ein hipper Flagship Store in der Hamburger Schanze mit coolen Sneakern, die auch noch fair gehandelt werden. Die Ausgangslage für das Praxisprojekt der Hamburger Wirtschaftspsychologie-Studenten klang vielversprechend. Ein ganzes Semester erarbeitete das Team um Prof. Dr. Ute Rademacher Personas, Zielgruppenanalysen und Marketingkonzepte. Am Ende begeisterten sie damit nicht nur ihren Kooperationspartner Elias Assefa, Geschäftsführer von soleRebels Deutschland, sondern konnten sich auch über den ersten Preis im Fair Trade Hochschulwettbewerb freuen.

Eine Marketing- und Kommunikationsstrategie zu entwickeln, ist nicht ganz einfach. Besonders spannend wird es, wenn Marke und Persönlichkeit so eng verbunden sind wie bei HMRLE und Maximilian Hemmerle. Der Münchner entwirft Luxusschmuck ganz individuell für seine Kunden und macht die Suche nach dem perfekten Stein zum Erlebnis.

Im Urlaub soll sich alles um Erholung drehen. Der Faktor Sicherheit spielt dabei heute eine besonders große Rolle. Vor allem im östlichen Mittelmeerraum und den Maghreb Staaten sehen sich Hotels und Reiseveranstalter mit Terrorbedrohungen konfrontiert. Mit welchen vorbeugenden und kommunikativen Maßnahmen sollte darauf reagiert werden? ISMler aus den Studiengängen Tourism & Event Management und International Management haben sich Gedanken gemacht und Handlungsoptionen für mögliche Sicherheitslücken und Terrorziele entwickelt.

Aufmerksamkeit ist vielleicht die wichtigste Währung im Marketing. Doch wie findet man Gehör bei Kunden und Interessenten? Diese Frage hat die adesso SE Studierenden der ISM Hamburg mit auf den Weg gegeben. Im Praxisworkshop von Prof. Dr. Christiane Beyerhaus ging es darum, den IT-Dienstleister auf dem Weg vom Outbound zum Inbound Marketing zu begleiten.

Vor fünf Jahren lernte Payam Imani während eines Praktikums im Kongo das L’Ecole Nakhjavani kennen, das Kindern auch außerhalb der Städte eine Schulbildung ermöglicht. Um die Schule von Zuhause aus weiter zu unterstützen, gründete der damalige ISM-Student den Arbeitskreis ISM for Africa.

Wie wir in Zukunft leben wollen, hängt eng mit der Frage zusammen, wie wir uns in den nächsten Jahren durch unsere Städte bewegen werden: Mit welchen Verkehrsmitteln werden Waren transportiert? Wie können wir mobil sein, ohne die Umwelt zu belasten? Wie lassen sich verschiedene Verkehrsmittel miteinander kombinieren? Am neuen ISM-Campus in Berlin sind Mobilitätsexperten von Park Now und Quanz & Partner zusammenzukommen, um mit den Studierenden darüber zu diskutieren, wie Digitalisierung auf eine nachhaltige urbane Mobilität Einfluss nehmen kann.

Einkaufen ohne unnötigen Plastikmüll: Unverpackt-Läden werden immer beliebter und auch bestehende Märkte versuchen, ihr Sortiment nachhaltiger an den Kunden zu bringen. Kann das auch für einen Discounter funktionieren? Der Frage gingen im Praxisprojekt mit der Kommunikationsagentur Territory gleich zwei Kölner Studentengruppen unter der Leitung von Prof. Dr. Meike Terstiege nach.

Die Europäische Zentralbank kümmert sich um die Preisstabilität und die Geldpolitik im Eurogebiet – aber was genau das bedeutet und wie die EZB funktioniert, ist vielen nicht bekannt. Wie die Arbeit der Institution gerade für junge Leute sichtbarer und glaubwürdiger werden kann, haben Frankfurter Marketing-Studenten unter der Leitung von Prof. Dr. Eckhard Marten in ihrem Praxis-Workshop untersucht.

330 internationale Studierende haben in diesem Jahr ihr Studium an der ISM begonnen – Rekord! In den ISM News 3/2019 bilden deswegen auch die Erfahrungen der internationalen ISMler einen Schwerpunkt. Zum Beispiel berichtet Ashwini Bhagodia von der ISM Frankfurt darüber, wie sich Deutschland von ihrem Heimatland Indien unterscheidet und was ihr beim Einleben geholfen hat.

In Gründerfragen direkt auf einer virtuellen Plattform Rat finden oder zum Workshop in den ISM-Gründerbus am Campus einsteigen – das soll Studierenden an allen ISM-Standorten in Zukunft offenstehen. Das Projekt „Entrepreneurship as a Service@ISM“ wird jetzt auch vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen der Fördermaßnahme „EXIST-Potentiale“ mit rund einer Million Euro Fördergeld unterstützt.

In der Studienzeit gibt es viele Höhepunkte. Für Shelly Lorraine Roberts aus dem B.A. Global Brand & Fashion Management war das Auslandssemester eine der spannendsten und wertvollsten Erfahrungen. „Die vier Monate in Utrecht und die vielen neuen Bekanntschaften haben meinen persönlichen Horizont erweitert“, erzählt sie. „Die Zeit war einfach unbezahlbar!“

RITUALS ist aktuell das am schnellsten wachsende Beauty-Unternehmen in Europa. Damit das auch so bleibt, haben International Management- und Global Brand & Fashion Management-Studierende ihre Kräfte gebündelt und Omnichannel-Konzepte zur Kundenbindung und Neukundengenerierung entwickelt.

Gesucht und gefunden. Für Melina Mölling aus dem Bachelor-Studiengang Psychology & Management ist seit ihrem Auslandspraktikum klar, eine Stelle im Auswärtigen Amt ist ihr Traumjob. „Mir hat dort alles gefallen“, erzählt Melina begeistert. Bereits seit der neunten Klasse interessiert sie sich für Arbeit des Auswärtigen Amtes. Im Praktikum sah sie die Chance, sich ein eigenes Bild von den Aufgaben im Ministerium zu machen.

Eine Karriere beim Verlag ist nur etwas für Redakteure? Falsch gedacht! Wie der Berufseinstieg laufen kann und welche Möglichkeiten sich für BWLer bieten, darum ging es beim Axel Springer Vortrag an der ISM Berlin.

Porsche, Ritter Sport oder iCandy? Mit welchen Marken oder Branchen könnte der Spielzeug-Hersteller Steiff perfekt kooperieren? Nachdem die angehenden Tourismus- und Eventmanager im Oktober bereits eine Exkursion zu Steiff unternommen hatten, standen jetzt die Abschlusspräsentationen des Workshops „Innovative strategische Unternehmensallianzen“ auf dem Plan.

Immer mehr Einzelhändler übernehmen Verantwortung und integrieren Nachhaltigkeit in ihr Konzept. Das Stuttgarter Stadtkaufhaus „Das Gerber“ geht einen Schritt weiter, richtet einen eigenen Concept Store für den Verkauf nachhaltiger Produkte ein und öffnet sich gegenüber neuen Möglichkeiten des nachhaltigen Handels.

Wie kommt man von der Nähmaschine zum Elektroauto? Bei ihrer Exkursion zum Opel-Werk in Rüsselsheim konnten Frankfurter ISM-Studierende unter der Leitung von Prof. Dr. Pascal Bruno die Geschichte des Kraftfahrzeugherstellers live und in Farbe kennenlernen.

Up to date bleiben, Trends erkennen: Katharina machen die Herausforderungen der schnelllebigen Beauty-Branche Spaß.

Strategien entwickeln, neue Trends erkennen und Produkte beim Fotoshooting ins beste Licht rücken – als International Brand Manager bei Douglas erlebt ISM-Absolventin Katharina Rückwardt jeden Tag die ganze Bandbreite des Marketing.

Kreative Ideen mit den richtigen Technologien zum Erfolg bringen. Viele Unternehmen setzten heute schon darauf, möglichst viele Informationen über Kunden, Zielgruppen und Regionen zu sammeln. Datendienstleister wie Acxiom helfen dabei die Vielzahl an Daten auszuwerten und Marketingbotschaften zielgenau auszuspielen. Wie das geht, haben Studierende aus dem Master-Studiengang Business Intelligence & Data Science bei einer Exkursion mit Prof. Dr. Matthias Lederer erfahren.

Ein Besuch der London Fashion Week, eine Reise nach Paris und ein Modezeichnen-Kurs – für Valerie Wörner aus dem B.A. Global Brand & Fashion Management wurden im Auslandssemester Träume wahr. Mit dem Studium am London College of Fashion hat sie sich ihren größten Wunsch erfüllt. „Ich wollte unbedingt am LCF studieren. Der starke Fokus auf die Modebranche und London als Modemetropole haben mir sehr gut gefallen“, sagt Valerie.

Wie wäre es, wenn sich intelligente Logistik-Roboter per 3D-Druck selbst duplizieren sobald große Warenlieferungen anstehen? Was nach Science Fiction klingt, ist durch neue Technologien heute schon denkbar.

Wer sich für einen Job in der Unternehmensberatung bewirbt, der kommt oft nicht um die Case Study herum. Das Arbeiten an Aufgaben aus der unternehmerischen Praxis hilft dabei, schnell mehr über Arbeitsstil, Entscheidungsverhalten und strategisches Denken des Bewerbers herauszufinden. Dennis Tunda ist ISM-Absolvent und verantwortet heute als Director den Bereich Financial Advisory Transaction Services bei Deloitte in Stuttgart. Gemeinsam mit seinem Kollegen Armin Trottner hat er den Studierenden am Campus Stuttgart in einem Workshop gezeigt, was auf sie zukommen könnte und wie sie am besten an eine Case Study herangehen.

Geballte Gründerfreude an der ISM: Beim Kölner Entrepreneurship Summit trafen sich Experten aus Politik und Wirtschaft, ISM-Absolventen mit erfolgreichen Start-ups und aktuelle Studenten mit noch ganz jungen Gründungsideen. Genau die standen besonders im Fokus als die Gewinner des diesjährigen ISM Gründerwettbewerbs gekürt wurden.

Mit 4.590 Läden in 75 Ländern ist der französische Konzern LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton im Luxussegment weltweit die Nr. 1. Beim LVMH Day, den Prof. Dr. Christiane Beyerhaus an der ISM Hamburg gemeinsam mit Julia Ehlert ausgerichtet hat, konnten Studierende das Unternehmen näher kennenlernen.

Mit rund 260.000 Mitarbeitern weltweit spielt Ernst & Young in der Wirtschaftsprüfung ganz weit oben mit. Aber was genau macht eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft eigentlich? In einem Workshop bei Ernst & Young hatten die ISMler die Gelegenheit, den Bereich Forensic & Integrity Services näher zu erkunden.

Wie jedes Jahr wurden an der ISM jeweils drei herausragende Bachelor- und Master-Thesen mit dem „Best Thesis Award“ ausgezeichnet. Die Gewinner können sich über Preisgelder, Vergünstigungen für weiterführende Studiengänge und eine Publikation im ISM Research Journal oder der Working-Paper-Reihe freuen. Für den Award werden Thesen mit einer Gesamtbewertung von 1,3 und besser berücksichtigt, eine Jury aus Hochschullehrern bewertet die Arbeit nach verschiedenen Kriterien.

Alle zwei Sekunden startet oder landet irgendwo auf der Welt ein Airbus A320. Möglich macht das unter anderem das Airbus-Werksgelände in Hamburg, das sich die Studierenden des M.Sc. International Logistics & Supply Chain Management genauer angesehen haben.

„Möge deine Suche erfolgreich sein“ wird das gälische Sprichwort übersetzt. Erfolgreich war Lucas Roßbergs Auslandssemester in Schottland auf jeden Fall. Für den Studenten des dualen Bachelor-Studiengangs Betriebswirtschaft Logistik Management war der gesamte Aufenthalt ein „einziger Höhepunkt“.

Karrieremesse, Workshops, Vorträge, CV Checks und Bewerbungsshootings - am 9. und 16. Oktober war es an den Campi der ISM endlich wieder soweit. Die Career Days brachten erfolgreich Studierende, Alumni und Unternehmen zusammen und unterstützten bei der Bewerbungsvorbereitung.

Künstlerinterview, Moderatorenbeitrag, Zeit für die Staunachrichten: Das Radioprogramm von 1Live steht nie still. Rund drei Millionen Hörer schalten den Sender täglich ein – in der Zielgruppe der 14-39-Jährigen ist er der reichweitenstärkste in NRW. Grund genug für unsere Kölner ISMler, sich die Sendestudios mal aus der Nähe anzusehen.

Wenn es um die Planung von Veranstaltungen geht, ist Organisationstalent gefragt. Talent ist aber längst nicht mehr alles, weiß ISM-Absolvent Lucas Franz von der Succevo GmbH. In seinem Vortrag an der ISM München erzählte er den ISMlern von der cloudbasierten Softwarelösung „Meetingbox“, mit der sich Events noch leichter per App planen lassen.

Zum Beginn des Wintersemesters 2019/20 fand an der International School of Management zum fünften Mal die Verleihung des ISM-Förderpreises statt. Parallel erfolgte die Verleihung des Preises der „Heinrich und Christa Frommknecht Stiftung“ an der ISM Dortmund.

Alle 57 Sekunden geht ein fertig produzierter BMW vom Band – das haben Studierende der ISM München während einer Werksführung bei der BMW Group selbst miterlebt. Neben dem kompletten Produktionsablauf haben die ISMler erfahren, was die Herausforderungen im Alltag einer Produktionsstätte sind.

„Beim Gründen geht es nicht darum, Geld zu scheffeln, sondern Werte zu schaffen. Es wäre doch cool, ein Vermächtnis zu hinterlassen.“ Mit seinem Start-up MobiLab Solutions hat Pouya Azimi eine Software-Lösung für Unternehmen geschaffen, Daten und Datenströme schnell und unkompliziert nachzuvollziehen. Hinter der klugen Idee steckt vor allem eins: die Begeisterung für Innovation und Unternehmertum.

Sie kommen aus 24 Ländern wie Norwegen, Argentinien, Peru oder Finnland – 150 Gaststudierende sind in Deutschland angekommen und freuen sich auf das Wintersemester an der ISM in Dortmund, Frankfurt und München. Beim Orientation Day haben sie ihren neuen Campus kennengelernt, bayrisches Essen verkostet oder auch eine Bootstour auf dem Main unternommen.

Einen Lebenstraum verwirklichen und dabei etwas Gutes tun – ISM-Alumna Lisa-Maria Beck macht es vor. Gemeinsam mit ihrer Schwester Anna-Sophia gründete die 24-Jährige das Mode-Start-up LANASIA. Das Besondere: sie verkaufen nicht nur Bio-Damenkleidung, sondern auch Bikinis aus recyceltem Meeresmüll.

Der eine ist in der Finanzwelt zu Hause, der andere hat Wirtschaftspsychologie studiert – im Mentoring-Programm der ISM haben Nico Auel und Felix Tietjen zusammengefunden. Was sich nach einer ungewöhnlichen Kombination anhört, war für beide ein Glücksgriff: Schließlich suchte Nico einen neuen Mitarbeiter für die Personalabteilung der RWB Group und Felix den Berufseinstieg.

ISM-Studentin Laura Rehfeldt wollte unbedingt eine komplett andere Kultur kennenlernen. Santiago de Chile schien daher für ihr Auslandspraktikum perfekt. „Mich hat besonders die Offenheit der chilenischen Kultur beeindruckt. Man ist super schnell integriert und wird zu Feiern oder auch privat zum Essen eingeladen."

Fremde Kulturen und viele neue Eindrücke warten auf rund 70 Studierende der indischen Partneruniversität IILM Institute for Business and Management. Drei Wochen lang werden sie an der Summer School in München und Hamburg teilnehmen. Neben Lehrveranstaltungen in den Bereichen Management und Finanzen stehen für die Gaststudenten auch verschiedene Exkursionen auf dem Plan.

Jedes Jahr zeichnet der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) internationale Studierende an deutschen Hochschulen aus. Neben ihren hervorragenden akademischen Leistungen überzeugte Maria Perez Phipps aus dem M.Sc. International Logistics & Supply Chain Management in Frankfurt besonders mit ihrem sozialen Engagement und darf sich über den mit 1.000 Euro dotierten Preis freuen.

Welcher Modefan würde nicht gern die brandneue Kollektion von KARL LAGERFELD vor allen anderen sehen? Hanna Vagts aus dem M.A. Luxury, Fashion & Sales Management hatte das große Glück! Die 25-Jährige hat sechs Monate lang im Marketing bei dem Modeunternehmen in Amsterdam gearbeitet und nebenbei ihre Master-Thesis geschrieben.

Barcelona ist vor allem als Urlaubsziel bekannt. Dass die spanische Stadt einiges mehr zu bieten hat, wissen Julia Bei, Rebecca Kaiser und Ellen Danzer. Die drei Hamburger ISM-Studentinnen waren gemeinsam bei der Summer School an der IQS Barcelona und haben die Kurse „Innovation and Entrepreneurship“ und „Cross Cultural Management“ besucht.

Sebastian Simon studiert im zweiten Semester im dualen Studiengang B.Sc. Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt International Management. Parallel zum Studium macht er mit seinem Arbeitgeber, der Continental AG, eine IHK-Ausbildung zum Industriekaufmann. Wir haben gefragt, wie ihm die Verbindung von Theorie und Praxis gefällt.

Langsam, aber sicher nähert sich das neue Semester. Eine perfekte Gelegenheit, sich mit den neuen ISM News auf dem Laufenden zu halten.

Ein Auslandssemester in Mailand – ein Traum für alle Modebegeisterten und ein absolutes Muss für ISM-Studentin Sharon Starmüller aus dem B.A. Global Brand & Fashion Management. „Ich wollte unbedingt in ein Land, das zu meinem Studium passt und gleichzeitig eine neue Sprache lernen. Italien passte daher perfekt“, sagt die 19-Jährige.

Spitzen-Studium im Herzen Kaliforniens: Die University of California, Riverside (UCR) steht jetzt auch den Master-Studierenden der ISM offen. Ab dem Wintersemester 2020 können sie hier den typischen „American Lifestyle“ im Auslandssemester erleben.

Kaum hatten Nicola Crusius und Surjya Chakraborty vom Businessplan-Wettbewerb „HASPA Hanse-Masters“ erfahren, schon ging es ran an die Bewerbung. Mit einem Vortrag zu ihrer Beauty-Plattform „FOXY“ konnte das Gründerteam die Jury überzeugen und sich den zweiten Platz sichern.

Sie heißen Lasse Karrasch, Franziska Reiter, Till Walter und Karlotta Wollenhaupt. Allesamt sind sie Hamburger ISMler und können sich nun auch stolz als WiWi-Talents bezeichnen. Mit der Initiative fördert die WiWi-Media AG zusammen mit renommierten Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft zweimal im Jahr die talentiertesten Nachwuchskräfte im Management. Von mehr als 170 Bewerbern haben es nur 14 in die engere Auswahl für das Hochbegabtenprogramm geschafft und gleich vier davon kommen von der ISM.

Das Ladenbauunternehmen Dula arbeitet für die ganz großen internationalen Marken wie Apple, BMW oder die Estée Lauder Gruppe. Für den direkten Draht zum Kunden ist ISM-Absolvent Lutz Kneifel verantwortlich.

Ein Auslandssemester in Finnland ist ein Hingucker im Lebenslauf und umso interessanter, wenn man eigentlich aus Tansania stammt so wie Naureen Gamdust. Mit 19 Jahren ist Naureen von Afrika nach Deutschland gekommen und studiert an der ISM in Dortmund den Bachelor International Management im English Trail.

Gerade eine Strategie konzipiert, schon die nächste im Kopf. Um in der Modeindustrie ganz vorne dabei zu sein, müssen nicht nur kreative Ideen her, sondern vor allem ein kluges Konzept. Letzteres haben Münchner ISM-Studierende für die OTTO-Tochter LASCANA im Praxisworkshop ausgetüftelt. Für den Konzernriesen haben die ISMler untersucht, wie die Marke im Produktbereich Damenunterwäsche künftig noch besser am Markt positioniert werden kann.

Seit Beginn des Jahres wurden vier Hochschullehrer an der ISM zu Professoren ernannt. ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt überreichte die Ernennungsurkunde an Prof. Dr. Christian Duncker, Prof. Dr. Mike Hammes, Prof. Dr.-Ing. Jörn Heitger und Prof. Dr. Michael Stephani.

Die Praxisprojekte sind für viele Studierende ein Höhepunkt im Studium. Schließlich können sie hier ihr Wissen direkt anwenden und schauen, wie ihre Arbeit bei Unternehmen ankommt. Studierende aus dem Master-Studiengang Strategic Marketing Management durften sich über die Zusammenarbeit mit dem BVB freuen.

Nach seinem Fernstudium zum technischen Betriebswirt wollte es Marcel Beuch noch einmal wissen. Wichtig für ihn war, dass sein Zweitstudium viel Englisch beinhaltet und berufsbegleitend ist. Vor allem die Studieninhalte und die zentrale Lage der ISM Hamburg haben den 33-Jährigen überzeugt.

Die ISM steht für Internationalität, Praxisbezug und eine herausragende Lehre. Genau dafür wurde die Hochschule jetzt im aktuellen Ranking von Trendence ausgezeichnet. In den zentralen Kategorien Qualität der Dozenten, digitales Lernen, Praxisbezug, Karriereangebote und Service kann sich die ISM als beste private Fachhochschule für BWL durchsetzen.

Geballte ISM-Power für den größten Luxusmarken-Konzern der Welt: Studierende aus dem M.A. Luxury, Fashion & Sales Management von gleich drei ISM-Standorten trafen sich in der Düsseldorfer Niederlassung von LVMH, um die Ergebnisse ihres Praxisprojekts zu präsentieren.

Interaktive Smartboards, Lernmanagementsysteme oder mobile Apps – digitales Lernen ist aus dem Unterricht nicht mehr wegzudenken. Das finden auch 20 Master-Studierende der ISM München, die bei einem Hackathon mit ISM-Professor Dr. Matthias Lederer und dem Softwareunternehmen Celonis neue Ideen für Lernplattformen entwickelt haben.

Zwei neue Studiengänge – zwei starke Partner! Für die neuen, digitalen Studiengänge an der ISM, den M. A. Human Resources Management & Digital Transformation und den M. Sc. Business Intelligence & Data Science, gibt es erste Kooperationspartner für den internationalen Doppelabschluss: Die Boston University in den USA und die Edinburgh Napier University in Schottland.

Petra ist Mitte 30, macht Yoga und schaut gern Sex and the City. Die 45-jährige Jutta liebt ihre Haustiere und Golf. Elisabeth ist Rentnerin und fährt gern mit ihrem Mann in den Urlaub. Was sie gemeinsam haben? Alle drei gehören zur Zielgruppe des Modehauses von Drathen, das internationale Premium-Labels wie Airfield und Marc Cain im Sortiment hat.

Werbung ist überall! Und nicht selten begegnen uns immer wieder die gleichen Anzeigen an unterschiedlichen Orten. Zufall? Wohl kaum! Florian Weinzierl ist Manager im Bereich Relationship Marketing bei SIXT und hat den Studierenden an der ISM München erklärt, wie Werbung und Unternehmenskooperationen zusammenhängen.

Ein Stand mit Pappaufsteller und Infobroschüren – so sehen noch immer einige Messeveranstaltungen aus. Dass Eventmarketing auch anders gehen kann, wissen Münchner ISM-Studierende. Für die Siemens AG haben sie gemeinsam mit ISM-Professorin Ricarda Merkwitz untersucht, wie es Unternehmen gelingen kann, den Messebesuch zum Erlebnis zu machen.

Bälle rollen über die Tische im Seminarraum. Schnell haben die Studenten alle Hände voll. Glücklicherweise hat Gastredner Mathias Elsässer einen Becher dabei, den er für 2 Euro anbietet. Das Grundprinzip von Marketing ist erklärt: Bedürfnisse schaffen und die passende Lösung anbieten. Warum die Zukunft der Branche in der Auswertung großer Datenmengen liegt, erklärte der Direktor Digital beim Beratungsunternehmen PwC den Studierenden in einem Vortrag an der ISM Stuttgart.

Kurz eine Überweisung mit einem Klick versenden, die Ersparnisse mit der App im Blick haben – für Kunden wird der Umgang mit ihren Finanzen immer einfacher. Für die klassischen Banken ergeben sich derweil ganz neue Herausforderungen. Das fünfte Finanzsymposium an der ISM Frankfurt stand ganz im Zeichen der Entwicklungen, die aktuell die Finanzwelt bewegen.

Wenn Absolventen, Mitarbeiter und Kuratoriumsmitglieder zusammenkommen, kann das nur eins bedeuten: Es gibt etwas zu feiern! Rund 130 Gäste haben bei gutem Essen und Showacts das zehnjährige Bestehen der ISM München im Charles Hotel zelebriert.

Er kennt die DNA von L`Oréal wie kaum ein anderer: Rolf Sigmund hat über 35 Jahre für den Beautykonzern gearbeitet, unter anderem in Spanien, Frankreich und Belgien. Als ehemaliger Geschäftsführer und Verantwortlicher für das Talent Management war er der perfekte Gast, um Studierenden der ISM Dortmund das Brandmanagement von L´Oréal zu erklären und Tipps für die eigene Karriere mit auf den Weg zu geben.

Ben & Jerry’s, Lipton oder auch Langnese – hinter diesen Produkten steckt niemand Geringeres als der niederländisch-britische Konzern Unilever. Mit Martina Dellinger, Teamleaderin von Unilevers internen Agentur U-Studio, die Teil der Oliver Agency ist, war ein echter Marketing-Profi zu Gast an der ISM Hamburg.

Vollzeitjob, Überstunden und nebenbei noch studieren? Mit einem klaren Ziel vor Augen funktioniert auch das, sagt ISM-Absolventin Jessica Gnibba. Die internationale Ausrichtung, die Praxisnähe und der zeitliche Ablauf überzeugten die gebürtige Kielerin von einem berufsbegleitenden Master-Studium an der ISM.

Gemeinsam mit der IHK Köln lud die ISM zum Summit „Digitale Unternehmensberatung“ am Campus Köln ein. Dabei teilten Experten aus der Beratung ihre Erfahrungen und gaben Impulse für einen effektiven Einsatz von digitalen Möglichkeiten.

„Hidden Champions“ – so werden Unternehmen genannt, die in der Öffentlichkeit weniger bekannt sind, aber an der Spitze ihres Marktsegments angekommen sind. Dazu gehört auch Danfoss mit Sitz in Nordborg. Das dänische Unternehmen ist Markt- und Technologieführer in den Bereichen Wärme- und Kältetechnik. Gemeinsam mit Prof. Dr. Ulrike Weber haben Hamburger ISM-Studierende Einblicke in die Unternehmenskultur und Karrieremöglichkeiten bekommen.

Ein Praktikum in Äthiopien? ISM-Studentin Sarah Adem fiel die Entscheidung nicht schwer, denn mit ihren afrikanischen Wurzeln liegt ihr das Land ganz besonders am Herzen. Die 21-Jährige möchte aber vor allem einen Teil zur nachhaltigen Entwicklung Äthiopiens beitragen.

Wenn wir eine Wegbeschreibung brauchen, fällt uns zuerst Google Maps ein. Sind wir auf der Suche nach einem bestimmten Buch oder einer Geschenkidee, verlassen wir uns häufig auf Amazon – Global Player regieren das Internet. Wie ein World Wide Web aussehen kann, das auf mehr Mitsprache und individuelle Rechte setzt, weiß das Start-up actnconnect. Beim Auftakt der „Digital Tuesday“-Reihe an der ISM München haben rund 30 Master-Studierende mehr über die Zukunft des Internets erfahren.

Jeder Mitarbeiter sollte die Möglichkeit haben, sich im Unternehmen frei zu entfalten! Davon ist Christian Riekel, Personalleiter Norddeutschland und Chief Diversity & Inclusion Officer bei AXA, überzeugt. Für das Versicherungsunternehmen sind „Diversity“ und „New Work“ nicht nur Trendthemen, sondern Arbeitsalltag. Wie das Konzept bei AXA aussieht, haben Hamburger ISM-Studierende zusammen mit Prof. Dr. Ulrike Weber bei einem Rundgang durch die innovativen Büroräume herausgefunden.

Mut zur Veränderung! Hugendubel schwimmt im Buchhandel ganz oben mit. Um seinen Kunden mehr als nur interessante Bücher zu bieten, hat das Unternehmen ein innovatives Storedesign entworfen und neue Erlebniswelten in die Läden integriert. Studierende aus dem B.Sc. Psychology & Management haben zusammen mit ISM-Hochschullehrer Prof. Dr. Götz Walter die neue Filiale am Münchner Karlsplatz besucht, um das Konzept „Buchladen der Zukunft“ zu entdecken.

„Sie können Menschen anschreien, damit sie Ihnen etwas abkaufen, aber wirklich überzeugen werden Sie sie mit Geschichten.“ Prof. Dr. Alexander Güttler von komm.passion erklärte beim ISM Summit, wie Content Marketing als Mischform zwischen Werbung und PR funktioniert.

Ob Kicker, Bällebad oder Rutsche in die Kantine – Unternehmen werden bei der Arbeitsplatz-Gestaltung kreativer. Ein wirkliches Konzept für New Work sieht aber anders aus. Wie moderne Arbeit und Führungsstile funktionieren können und sollten, diskutierten Experten beim Summit an der ISM Stuttgart.

Gerade einmal drei Stunden, nachdem Reinhard Grindel als DFB-Präsident zurückgetreten war, stand DFB-Interimspräsident Dr. Rainer Koch rund 20 Studierenden an der ISM München Rede und Antwort. In persönlicher Atmosphäre beantwortete er Fragen zur aktuellen Situation beim Deutschen Fußball-Bund, zu den Anforderungen im Spitzensport-Management und zu kritischen Themen im Fußball.

Vor fünf Jahren ist die ISM in den Kölner MediaPark gezogen – jetzt feierte der Standort sein Jubiläum gemeinsam mit Hochschulleitung, Mitarbeitern, Studierenden und Gästen aus Politik und Wirtschaft.

Das Sommersemester nimmt Fahrt auf! Die neu erschienenen ISM News 1/2019 werfen einen Blick zurück auf die letzten Monate und machen Vorfreude auf die kommenden Projekte.

Zehn Jahre ISM München! Grund genug, dass Studierende, Absolventen, Mitarbeiter, Kuratoriumsmitglieder und Wirtschaftsexperten zusammenkommen. Gemeinsam haben die 75 Gäste das zehnjährige Bestehen des Campus mit Wirtschaftsvorträgen und ISM-Torte gefeiert. Höhepunkt war die Flächeneröffnung auf rund 750 Quadratmetern.

Der Kölner ISM-Student Dominik Sechser hat gemeinsam mit seinen Mitgründern eine Alternative zu klassischen Abschlusserinnerungen geschaffen. Mit "DrinkForFood" gestalten sie individuelle Weinflaschen für Abschlussjahrgänge und unterstützen dabei zusätzlich Hilfsorganisationen.

Persönliche Atmosphäre, internationaler Fokus, starke Praxisorientierung – ISM und ALBA Graduate Business School verbinden viele Themen. Seit Anfang des Jahres zählt die Hochschule in Athen nun auch zum Partnernetzwerk der ISM. Sie ist damit die erste Partnerhochschule der ISM in Griechenland, an der Studierende aus den Master-Studiengängen ihr Auslandssemester verbringen können.

„Lisa“ ist 18, paukt für das Abi und wohnt bei den Eltern, „Laura“ ist 25 und studiert, „Tobi“ hat sein Abi schon und arbeitet jetzt als Schreiner. Sie alle wollen Work and Travel machen, aber ihre Bedürfnisse sind ganz unterschiedlich.  Warum sich jungen Menschen für Work and Travel Programme interessieren, wie viel Zeit sie im Ausland verbringen und welche Motive sie verfolgen – darum ging es in einem Praxisprojekt, das Studierende aus dem berufsbegleitenden M.A. Management zusammen mit der INITIATIVE auslandszeit durchgeführt haben.

Sie ist eine der Top-Adressen für Wirtschaftswissenschaftler in Russland und zählt jetzt auch zum Netzwerk der ISM: Die Higher School of Economics (HSE) ist neue Partnerhochschule der ISM und steht ab dem Wintersemester 2020 Studierenden aus den Master-Programmen International Management, International Business, Finance, Strategic Marketing Management und Entrepreneurship offen.

Im Wintersemester wurden Prof. Dr. Anna Husemann, Prof. Dr. Andreas Moring und Prof. Dr. Sven Carsten Schmedes zu Professoren ernannt. ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt überreichte die Urkunden an die drei Hochschullehrer.

Um Ansatzpunkte für die Vorbereitung auf den Brexit zu geben, haben die BVL Regionalgruppe Rhein und die ISM zum Summit „Brexit und die logistischen Folgen“ am Campus Köln eingeladen.

Die besten Mitarbeiter finden – für viele Unternehmen gar nicht so einfach angesichts des Fachkräftemangels. Fest steht: Das Recruiting wird sich ändern, doch wie? In einem Forschungsprojekt haben Studierende des B.Sc. Psychology & Management gemeinsam mit Prof. Dr. Ute Rademacher die psychologischen Anker- und Framingeffekte mit Blick auf Stellenanzeigen untersucht.

Flüge buchen, Sponsoren finden, Nachrichten verbreiten – für die diesjährige ISM-Delegation, die am National Model United Nations teilnehmen wird, laufen die Vorbereitungen für die weltweit größte UN-Simulation auf Hochtouren. Im Frühjahr werden zwölf Studierende in die Rolle von UN-Delegierten schlüpfen und in verschiedenen Gremien ihr Land vertreten – und das wird in diesem Jahr Botswana sein.

Wie präsentiert man eine Messe in den Medien, deren Branche in der Werbung stark eingeschränkt ist? Eine spannende Herausforderung für ISM-Studierende aus dem berufsbegleitenden Master – sie entwickelten ein Social-Media-Konzept für die InterTabac. Die weltgrößte Fachmesse für Tabakwaren und Raucherbedarf findet jährlich in den Dortmunder Westfalenhallen statt.

Was tun, wenn es zu wenig Nachwuchs für handwerkliche und technische Unternehmen in einer Kleinstadt gibt? Als gebürtige Salzwedlerin lag es Patricia Herbst am Herzen, ihren Heimatort zu unterstützen und genau dafür Ideen zu entwickeln. In ihrer Abschlussarbeit beschäftigte sie sich deshalb damit, wie das Employer Branding und damit die Attraktivität der kleinen und mittleren Betriebe vor Ort gestärkt werden können.

Die Produktion von Kleidung schadet der Umwelt? Textilien und Schuhe werden in Entwicklungsländern unter unfairen Bedingungen hergestellt? Dass es auch anders gehen kann, zeigt der BrandEx Fresh Award. In der Kategorie „Students“ gewannen vier ISM-Studenten aus Stuttgart mit ihrer Kommunikationskampagne für die nachhaltig produzierten Schuhe der Marke „Ethletic“.

Die International School of Management kommt nach Berlin. Im Laufe des Jahres wird die ISM in der Bundeshauptstadt ihren siebten Standort eröffnen. Der neue Campus liegt im multikulturellen Schöneberg im alten Postamt und steht für eine persönliche Lernatmosphäre mit Charme.

Geschäftstermine rund um den Globus gehören für viele MBA-Studenten zum Job dazu. Wie man internationale Geschäftsbeziehungen aufbaut und pflegt, lernen sie im Studium an der ISM in Theorie und Praxis. Im Auslandsmodul in Indien hat die Gruppe jetzt ein Land voller Kontraste erlebt und die Zeit genutzt, um die Erfahrungen gemeinsam zu diskutieren.

Braucht der größte Luxusmarken-Konzern der Welt eine Kampagne, um als Arbeitgeber bekannter zu werden? Ja, stellten ISM-Studierende aus Dortmund und Köln in ihrem Praxis-Workshop mit LVMH fest. Denn die Marken der nationalen Vertriebsgesellschaft LVMH Parfums & Kosmetik Deutschland – Dior, Guerlain, Givenchy, Kenzo, Benefit, Acqua di Parma - sind zwar sehr bekannt, nicht jedoch die Unternehmensgruppe, die hinter ihnen steht.

Als Tochtergesellschaft der Lufthansa Group lieferte die LSG Group im Jahr 2017 knapp 700 Millionen Essen an 205 Flughäfen in 56 Ländern aus. Wie sie sich im Zuge der Digitalisierung weiterentwickelt, hat ISM-Alumnus Axel Freund, Leiter des Global Operations Performance Management bei LSG, an der ISM Frankfurt erklärt.