Hintergrundbild Master Modemanagement, Sales

Master Modemanagement auf einen Blick

Start: Wintersemester
Regelstudienzeit: 3 Semester Präsenz zzgl. 1 Semester Master-Thesis
Semesterbeginn: Wintersemester (September)
Abschluss: Master of Arts
Studienorte: Hamburg, München (ab WS 2016/2017), Köln
Akkreditierung: FIBAA, Akkreditierungsrat
Auslandssemester: Ein integriertes Auslandssemester
Praxis: 12 Wochen Pflichtpraktika
Unterrichtssprachen: Deutsch, Englisch (in München 100 % Englisch)
Sprachtrainings: Pflichtsprache: Englisch
weitere Fremdsprachen (freiwillig)
Studiengebühren pro Semester: 5.900 Euro in Köln
6.100 Euro in München und Hamburg
Immatrikulationsgebühren: 10 % eines Semesterbeitrages (einmalig)
Thesisgebühren: 1.200 Euro an allen Campi

Studienprofil M.A. Luxury, Fashion & Sales Management

Bestens gerüstet für die Luxus- und Konsumgüterindustrie

Der Master Modemanagement verbindet betriebswirtschaftliches Wissen mit unterschiedlichen Schwerpunkten, die für Tätigkeiten im Marketing, Handel, Einkauf oder Vertrieb in der Luxus- und Konsumgüterindustrie qualifizieren. Sie lernen die komplexen Wertschöpfungsketten solcher Unternehmen sowie unterschiedliche Vertriebs- und Handelskonzepte kennen. Dabei spielt E-Commerce im Master Modemanagement genauso eine Rolle wie klassische Retail-Strukturen. Das Programm wird durch Marketing und Markenmanagement von Luxus- und Konsumgütern abgerundet. Die Dozenten kommen im Master Modemanagement zum großen Teil aus der Praxis und arbeiten in Unternehmen wie Montblanc, Hugo Boss, Procter & Gamble oder Beiersdorf.

Internationalität erleben

Das dritte Semester im Master Modemanagement verbringen Sie an einer ausländischen Partneruniversität. Bei der Auswahl der passenden Partnerhochschule ist Ihnen das International Office jederzeit gerne behilflich. Wenn Sie Ihr Studium noch internationaler gestalten wollen, können Sie einen Double Degree machen. So verbessern Sie Ihre Karrierechancen, insbesondere bei international agierenden Unternehmen.

Verzahnung von Theorie und Praxis

Der Master Modemanagement umfasst neben Projektarbeiten und Exkursionen auch eine zwölfwöchige Praxisphase. Die praxisorientierte Master-Thesis wird in der Regel in Kooperation mit Unternehmen wie Douglas, Peek & Cloppenburg oder Richemont geschrieben. So lernen Sie, Ihr Wissen direkt anzuwenden.

Unterstützung beim Berufseinstieg

Wichtige Tipps zu Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsgesprächen erhalten Sie vom Career Center der ISM. Sie werden somit bestens vorbereitet auf den Berufseinstieg in unterschiedlichen Bereichen in Unternehmen der Luxus-, Fashion- und Konsumgüterbranche. Der Master Modemanagement bietet Ihnen hierfür die notwendigen Qualifikationen.

Sie haben Fragen zum Master-Studium?
Kontaktieren Sie uns!

 

Stellen Sie Ihre Fragen zum Studium über WhatsApp: +49 151 41976803.

Antworten montags bis freitags 9-17:30 Uhr oder am nächsten Werktag.

Anke Jüntgen Campus Dortmund & Hamburg
Anke Jüntgen
0231.97 51 39-42

Evelyn Greiter Campus München & Stuttgart
Evelyn Maria Greiter
089.2 00 03 50-42

Bereit, bei uns anzufangen? Persönliche Infobroschüre anfordern!

Studienablauf

Der Master Modemanagement wird in drei Semestern zzgl. der Master-Thesis durchgeführt. Im ersten Semester lernen Sie unterschiedliche Vertriebsstrukturen kennen, aber auch die richtige Auswahl von Immobilien für Ihre Retail-Strategie.

Auslandssemester

Nach zwei Semestern an der ISM verbringen die Studierenden das dritte Semester an einer ISM-Partnerhochschule. Je nach Studiengang stehen verschiedene Partnerhochschulen zur Wahl.

Doppelabschluss

Im Masterstudium der ISM können Sie einen internationalen Doppelabschluss erwerben, mit dem Sie Ihre Karrierechancen, insbesondere bei international agierenden Unternehmen, verbessern.

Bewerbung

Bewerbung um einen Studienplatz an der International School of Management.

Zum Aufnahmetest anmelden

Aufnahmetests finden in der Regel monatlich statt. Das Aufnahmeverfahren endet, sobald alle Studienplätze vergeben sind. Eine frühzeitige Bewerbung ist deshalb unbedingt empfehlenswert.

Der Kontakt zu Hochschulen ist für uns eine fundamentale Säule im Rahmen des erfolgreichen Personalmarketings. Durch direkte Kontakte zu ISM-Studierenden im Rahmen von Fachvorträgen konnten wir L’Oréal nachhaltig als attraktive Arbeitgebermarke positionieren und herausfinden, was potentielle Mitarbeiter mit uns als Arbeitgeber assoziieren. Die Stellhebel, die die Arbeitgeberattraktivität innerhalb der Zielgruppen der Studierenden und Absolventen bestimmen, konnten hierdurch verbessert werden.

Rolf Sigmund, Geschäftsführer,
L’Oréal Deutschland GmbH

 

Berufsaussichten M.A. Luxury, Fashion & Sales Management

Die sehr guten Berufsaussichten für Absolventen des Master Modemanagement werden durch Praxisprojekte, eine Praxisphase im Unternehmen und Exkursionen in die Praxis sichergestellt.

Best Practice M.A. Luxury, Fashion & Sales Management