Die Global Brand & Fashion Management-Studenten aus Hamburg waren zu Besuch bei Unilever.

Rund 400 Marken und über 2,5 Milliarden Konsumenten in 190 Ländern – bei Unilever wird globales Denken großgeschrieben. Hamburger Studierende aus dem B.A. Global Brand & Fashion Management haben gemeinsam mit Prof. Dr. Christiane Beyerhaus das Unternehmen an seinem deutschen Standort in der Hansestadt besucht. Im Laufe des Tages konnten sie mehr über die Arbeit als internationaler Manager erfahren und erste Kontakte knüpfen.

Als einer der fünf größten Konsumgüterkonzerne der Welt bietet das niederländisch-britische Unternehmen eine große internationale Produktpalette aus den Bereichen Nahrungsmittel, Haushalt und Körperpflege. Im Rahmen der Exkursion konnten die ISM-Studenten zunächst bei einem Vortrag erste Einblicke in den Konzern gewinnen. Anschließend erhielten sie die Möglichkeit, Managern aus verschiedenen Unternehmensbereichen im Rahmen eines sogenannten „Speeddatings“ ihre Fragen zu stellen. „Dabei hatten wir das große Glück, viel Offenheit und Aufgeschlossenheit seitens der Manager und des Konzerns zu erfahren“, erzählt ISM-Studentin Kaj Annika Oestmann. „Vom eigenen Karriereweg bis hin zu aktuellen Herausforderungen und Tätigkeiten konnten wir Vieles über das Tagesgeschäft erfahren.“

Zum Schluss wurden die Studierenden durch das Unilever-Haus geführt, um sich einen Eindruck von dem imposanten Gebäude zu verschaffen. „Im Rahmen des Studiums an der ISM bietet ein Arbeitgeber wie Unilever eine sehr gute Möglichkeit, die Herausforderungen eines internationalen Konzerns kennenzulernen“, fasst Kaj Annika Oestmann die Eindrücke zusammen. „Auch die vielen beruflichen Optionen wurden von mir und den anderen Studenten sehr positiv wahrgenommen.“