Friederike Oehlerking

Projekte zu den richtigen Kosten und in der richtigen Qualität pünktlich an den Kunden liefern – im Kern ist das der Job von Friederike Oehlerking und den rund 200 Projektmanagern, für die sie zusammen mit ihrem technischen Kollegen verantwortlich ist. Die ehemalige ISM-Studentin arbeitet seit mehr als 15 Jahren bei Siemens und ist heute Global Head of Commercial Project Management.

In dieser Funktion leitet sie gemeinsam mit einem technischen Kollegen auf der kaufmännischen Seite das Projektmanagement im Verdichtergeschäft der Siemens Energy. Wenn das Unternehmen also gasturbienengetriebene Verdichterstränge für Pipeline-Stationen etwa nach Mexiko liefert, dann war auch Friederikes Team daran beteiligt. Sie kennt sich nicht nur gut aus mit Vertragsverhandlungen, Finanzberichterstattung und Logistikkonzepten, sondern legt viel Wert darauf, ihren Mitarbeitern ein Umfeld zu schaffen, in dem sie sich weiterentwickeln können. „Für mich ist eine offene Kommunikation und Diversität im Team wichtig, um eine vertrauensvolle Umgebung zu schaffen, in der neue Ideen und Lösungen konstruktiv diskutiert werden können.“

Zwei ihrer Lieblingsthemen sind Big Data und Digitalisierung. Automatisierte Zahlen helfen bei der Einschätzung, ob der Projektstand von Prognosen abweicht und Deadlines eingehalten werden können. „Spannend wird es, wenn wir aus dem Zahlen-Wirrwarr verständliche Grafiken und Übersichten erstellen. Erst dann können wir sinnvolle Schlüsse ziehen. Data Storytelling ist ein effektives Instrument, um komplexe Sachverhalte und Zahlen einfach darzustellen“, erklärt Friederike.

Wichtige Basis für ihre Karriere ist das Studium an der ISM. Hier hat sie sich nicht nur Wissen angeeignet, sondern durch Auslandsaufenthalte, Praktika und Gruppenarbeiten wertvolle Erfahrungen gesammelt. „Am wichtigsten sind für mich wohl die Freundschaften, die in dieser Zeit entstanden sind und das Netzwerk, das ich dadurch aufbauen konnte.“

Alle ISM News  »