Johanna Hehmsoth informiert die Studierenden über Nachhaltigkeit bei SIGHTMODE Ltd.

Was bedeutet es eigentlich, nachhaltig zu handeln und wie funktioniert dies bei Unternehmen und Banken? Diese und viele weitere Fragen haben Wirtschaftsexperten beim Thementalk Nachhaltigkeit am Campus Hamburg mit den Studierenden diskutiert.

Von Seiten der ISM hat Rechtsanwalt und ISM-Dozent Dr. Norman-Alexander Leu den Thementalk unterstützt und verdeutlichte den ISMlern, welche Regeln Unternehmen im Alltag beachten müssen, um nachhaltig zu handeln.

Johanna Hehmsoth hat aus dem Gedanken nachhaltiger zu handeln, ihre Geschäftsidee entwickelt. Ihr Unternehmen SIGHTMODE Ltd. stellt Kleidung unter fairen Bedingungen her. „Ich finde es wichtig, dass auf die Umwelt geachtet wird und gute Arbeitsbedingungen in Textilindustrien geschaffen werden. So kann auch ich als Konsument mit gutem Gewissen ein Kleidungsstück kaufen“, sagt Sarah Adem aus dem B.Sc. International Management

Neben Unternehmen kommen auch Banken täglich mit dem Thema Nachhaltigkeit in Berührung. Welche bedeutende Rolle es im Bankenwesen spielt, erklärte Marcus Küster, Stiftungsberater und langjähriges Vorstandsmitglied im Bankensektor. „Es ist interessant, dass in der Stiftungsarbeit nur Kooperationen eingegangen werden, die zum Leitbild der Bank passen. Hat beispielsweise ein Waffenhändler Aktienanteile an einer bestimmten Stiftung, arbeitet eine auf Nachhaltigkeit basierende Bank mit dieser auch nicht zusammen“, erzählt Sarah. „Da ich später mal in der Entwicklungspolitik arbeiten möchte, war der Thementalk eine wirkliche Bereicherung für mich.“