Zum ersten Mal findet am Freitag, den 9. Februar 2018, der Arbeitskreis „World Heritage Education“ an der ISM in Stuttgart statt. Die Tagung ist eine Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission und steht unter dem Motto „Sharing Heritage“. Ab 9:00 Uhr referieren und diskutieren verschiedene Experten über Welterbestätten in Deutschland und ihren Stellenwert in der Gesellschaft.

Unter anderem spricht Nicoletta Flora, Referentin der Deutschen UNESCO-Kommission, über aktuelle Entwicklungen im Bereich Welterbe. Ein wichtiger Schwerpunkt der Veranstaltung ist das architektonische UNESCO-Welterbe des Stadtplaners Le Corbusier in Stuttgart. Hierzu referieren Herbert Medek, Leiter der unteren Denkmalschutzbehörde, und Anja Krämer, Leiterin des Weissenhofmuseums im Haus Le Corbusiers, über die gesellschaftliche Bedeutung der Welterbestätte und ihre Werterhaltung.

Die Tagung wird von ISM-Professor Peter Dippon mitorganisiert. Hiernach folgt eine Führung durch das Welterbe Le Corbusiers.