ISM-Absolvent Torben Antretter spricht beim Gründerabend über sein Start-up "Geld-für-Flug"

 

Wie ziehe ich mein Unternehmen auf? Wie finde ich Investoren? Und wie gehe ich mit Rückschlägen um? Beim Gründerabend des Entrepreneurs Club Cologne kamen an der ISM Köln Gründer und Start-up-Interessierte zusammen, um sich auszutauschen, Tipps zu geben und zu vernetzen.

„Als Unternehmer werdet ihr nur Probleme haben, aber das ist das Tolle“, sagte Torben Antretter in seiner Keynote und erzählte von den Höhen und Tiefen seines eigenen Start-ups. Mit ihrer Plattform Geld-für-Flug meisterten der ISM-Absolvent und seine Mitgründer schon einige Schwierigkeiten - vom misslungenen Homepage-Design bis hin zur Rettung des gesamten Geschäftsmodells. Gerade die überwundenen Hindernisse stellten sich dabei als die größten Erfolge heraus und waren umso spannender für die potenziellen Gründer vor Ort.

Als zweiter Referent teilte Friedrich Kalthoff nicht nur seine Erfahrungen, sondern direkt auch ein paar Kostproben seines Unternehmens Kraftling. Der ISM-Absolvent stellt mit seinem Kölner Food-Start-up Ingwershots her und hat damit eine erfolgreiche Nische gefunden. Dabei betonte er, wie wichtig die Wahl der Mitgründer und der Spaß am Unternehmen ist, um die notwendige Zeit und Energie in das Projekt zu stecken, tägliche Herausforderungen zu bewältigen und die bestmöglichen Entscheidungen zu treffen.

Nach den Keynotes bot eine Speakers Corner Raum für einen Ideenpitch der Teilnehmer und Veranstaltungshinweise aus der Gründerszene. Bis in die späten Abendstunden tauschten sich die rund 80 Gäste über ihre Erfahrungen aus und knüpften Kontakte.

Wer sich für Start-ups interessiert oder selbst eine Unternehmensidee umsetzen möchte, findet beim Entrepreneurship Institute @ ISM Unterstützung und Beratung.

Alle ISM News  »