Das studentische Team mit Christin Kluth von Puma (3.v.l.) und Prof. Dr. Christiane Beyerhaus (m.)

Wie anspruchsvoll die Aufgabe ist, passende Mitarbeiter für ein Unternehmen zu finden, konnten Bachelor-Studierende aus dem fünften Semester an der ISM Hamburg am eigenen Leib erfahren. Bei ihrem Workshop zum Thema HR/Branding in der Fashionindustrie mit Prof. Dr. Christiane Beyerhaus entwickelten sie für PUMA Strategien für eine erfolgreiche Mitarbeitersuche.

Dabei untersuchten die ISM-Nachwuchsmanager unter anderem, wie ein geeigneter Bewerber für den Sportartikelhersteller aussehen könnte. „Wir haben basierend auf dem Markenauftritt von PUMA einen geeigneten Kandidaten mit den gewünschten Schlüsselqualifikationen entwickelt. Diesen haben wir dann mit den aktuellen Stellenausschreibungen verglichen“, erklärt ISM-Student Kim-Ole Holm. Zudem haben die Studierenden Ideen ausgearbeitet, wie geeignete Kandidaten im Online-Bereich, zum Beispiel über Social Media oder Karriereportale, besser angesprochen werden können.

Nach wöchentlichen Gruppentreffen war es nach rund zwei Monaten endlich soweit und die Studierenden durften Christin Kluth, Senior Talent Aquisition Managerin von PUMA, ihre Ergebnisse vorstellen. „Wir haben ein sehr positives Feedback von ihr erhalten – insbesondere unsere Ausarbeitungen zur besseren Nutzung von Online-Medien haben großen Anklang gefunden“, so Holm. Dass nicht nur PUMA von der Kooperation mit der ISM profitiert hat, zeigt aber auch seine Resonanz. „Es hat sehr viel Spaß gemacht, für einen weltweit erfolgreichen Konzern zu arbeiten“, so der ISMler. „Wir haben einen tiefen Einblick in das Personalmanagement bekommen und gelernt, dass der Job eines Personalleiters nicht nur unheimlich kompliziert, sondern auch sehr spannend ist.“