Die Kooperation mit der Bond Business School ermöglicht Absolventen der ISM und anderer Fachhochschulen die Promotion.

09.09.2019. Doktortitel mit Fachhochschulabschluss? Das geht – und zwar mit Kooperationsvereinbarungen zwischen Fachhochschulen und Universitäten. Die International School of Management (ISM) hat jetzt die Zusammenarbeit mit der Bond University in Australien beschlossen und bietet so auch Absolventen von Fachhochschulen die Möglichkeit zur Promotion. Innerhalb von vier Jahren kann der internationale Titel „PhD“ erworben werden, der in Deutschland als „Dr.“ geführt werden kann.

Es ist bereits die vierte Promotionskooperation, die die private Wirtschaftshochschule geschlossen hat. Neben zwei Hochschulen in Großbritannien kam erst im Frühjahr die IQS School of Management in Barcelona hinzu.

Innerhalb der Kooperation mit der renommierten Bond Business School wird der gesamte Bewerbungsprozess über die deutsche Hochschule koordiniert und unterstützt, die finale Auswahl übernimmt die australische Universität. Die Betreuung während der Promotion wird von beiden Partnern gemeinschaftlich durchgeführt. Bestandteil des Promotionsprogramms ist mindestens ein Semester an der Bond Business School zu Beginn der Promotion mit Kursen über Forschungsmethoden und eine Modulwoche an der ISM in Dortmund. Die Promotion kann u.a. mit Fokus auf die Themen Marketing, Entrepreneurship, Management, Finanzen, Big Data, Tourismus- und Eventmanagement oder Sportsmanagement abgelegt werden und hat etwa eine Dauer von vier Jahren.

Mehr Informationen zu den Promotionsprogrammen unter ism.de/forschung/promotionsprogramme