Während der Summer School gab es für die Studierenden des IILM einiges zu entdecken.

Knapp 6.000 Kilometer haben 45 Studierende des IILM Institute for Business and Management aus Neu-Delhi zurückgelegt, um an der Summer School der ISM München teilzunehmen. Für drei Wochen sind sie in den Hochschulalltag sowie in fremde Kulturen eingetaucht und haben spannende Exkursionen zu BMW, Siemens und Microsoft unternommen.

Neben einer Werksführung durch die BMW-Produktionshallen haben die Gäste aus Indien auch die Firmenzentrale von Siemens besichtigt. „In einem Showroom hatten wir die Möglichkeit, uns mithilfe von Modellen, Videos und Simulationen über den Konzern zu informieren“, so Tina Fink, Mitarbeiterin des International Office. „Die Exkursionen waren eine gute Ergänzung zu den Lehrveranstaltungen in den Bereichen Management und Finanzen.“

„Besonders die Arbeits- und die Lebensbedingungen haben die Studierenden begeistert, sodass einige Interesse an einer späteren Berufstätigkeit in Deutschland gezeigt haben“, erzählt Tina Fink. „Auch die Umgebung hat ihnen gut gefallen – von der grünen Natur und den Bergen waren sie besonders angetan.“ Ausflüge in andere europäische Städte standen ebenso auf dem Plan, um Traditionen, Werte und Umgangsformen näher kennenzulernen.