Julian Merget absolvierte 2012 seinen Bachelor in International Management an der ISM Frankfurt/Main.

moovel hat es sich zum Ziel gemacht, die Fortbewegung in den Städten zu vereinfachen. In einem Gastvortrag an der ISM Stuttgart gab ISM-Absolvent Julian Merget, Strategy Advisor bei der moovel Group GmbH, Einblicke in das Unternehmen.

Laut einer kürzlich erschienenen UN Studie werden 2050 über neun Milliarden Menschen auf der Welt leben, davon 70 Prozent in Städten. Entsprechend zum Wachstum der Städte steigt der Bedarf an Mobilität. Bereits heute haben Autofahrer Probleme bei der Parkplatzsuche und stecken zur Rush Hour im Stau fest. Umso wichtiger sind neue Konzepte für die urbane Mobilität. Deshalb hat sich das Tochterunternehmen der Daimler AG das Ziel gesetzt urbane Mobilität neu zu gestalten und zu vereinfachen.

Das Corporate Start-up hat unter anderem die moovel-App entwickelt. Eine Plattform, die eine Vielzahl von Mobilitätsservices in einem „one-stop-shop“ für Mobilität vereint. Damit können Nutzer Angebote von Carsharing und Taxi-Anbietern, aber auch Mietfahrräder und Tickets der Deutschen Bahn und dem öffentlichen Nahverkehr suchen, buchen und direkt mit nur einem Nutzerkonto bezahlen.

 „Der Vortrag veranschaulichte nicht nur, warum moderne Mobilitätskonzepte bereits heute eine immer wichtigere Rolle spielen“, so ISM-Studentin Katharina Hausfelder. „Es wurde ebenso klar, was die Daimler-Tochter so erfolgreich macht: eine innovative Start-Up-Atmosphäre gepaart mit benutzerfreundlichen, intelligenten Lösungen, um einfach, schnell von A nach B zu kommen.“