Internationalität – das heißt nicht nur Fremdsprachenunterricht und Auslandssemester, sondern auch kontinuierlicher Austausch zwischen Partnerhochschulen, Dozenten und Studierenden. An der ISM Frankfurt/Main fand deshalb erstmals der International Day statt, bei dem sich gleichzeitig knapp 20 Partnerhochschulen den Studierenden präsentierten.

Welche Kurse kann ich während meines Auslandsaufenthaltes belegen? Wo kann ich nahe der Universität wohnen? Fragen wie diese konnten Studierende direkt mit den Ansprechpartnern der jeweiligen Hochschulen klären. Anwesend waren Vertreter verschiedener Partnerhochschulen von Australien bis Norwegen. Die Optionen für das Auslandssemester sind breit gefächert – aus über 175 Partnerhochschulen können ISM-Studierende bei ihrem Auslandsaufenthalt wählen.

„Wir schicken jedes Jahr gut 1.000 Studierende ins Ausland“, erklärte ISM-Geschäftsführer Prof. Dr. Ingo Böckenholt zum Auftakt der Veranstaltung. „Der International Day bietet ihnen auf einen Blick alle Möglichkeiten für ihr Auslandssemester.“ Organisiert wurde der International Day vom International Office. „Eine tolle Veranstaltung für Studierende“, fand auch Robyn Vuillemot von der Monash University.