Pizza-Pause für Sharon (r.) und ihre Schwester vor dem Friedensbogen Arco della Pace in Mailand.

Ein Auslandssemester in Mailand – ein Traum für alle Modebegeisterten und ein absolutes Muss für ISM-Studentin Sharon Starmüller aus dem B.A. Global Brand & Fashion Management. „Ich wollte unbedingt in ein Land, das zu meinem Studium passt und gleichzeitig eine neue Sprache lernen. Italien passte daher perfekt“, sagt die 19-Jährige.

Entschieden hat sie sich für die Università Cattolica del Sacro Cuore, die größte private Universität Europas. „Mit mehr als 40.000 Menschen zu studieren, war wirklich aufregend. Die Kurse waren mit maximal 40 Studierenden jedoch verhältnismäßig klein, sodass auch ein persönlicher Kontakt zu den Dozenten möglich war“, so Sharon. „Spannend war auch, dass oft zehn Nationalitäten in einem Seminar vertreten waren. Ich konnte mich daher auch kulturell mit anderen austauschen, was eine wirklich tolle Erfahrung war.“ Getoppt werden konnte das Ganze nur noch durch die Mailänder Modewoche, die die ISMlerin live miterleben durfte. Caro Daur, Valentina Ferragni oder auch Olivia Palermo – nur einige bekannte Persönlichkeiten, die Sharon treffen durfte. „Das waren Erlebnisse, die ich sicherlich nie vergessen werde. Die ganze Stadt war im Ausnahmezustand und in den Straßen konnte man die ausgefallensten Outfits beobachten“, erzählt die ISM-Studentin.

Die vorlesungsfreie Zeit nutzte die Modebegeisterte für einen Roadtrip mit ihrer Schwester durch Italiens Städte und Regionen. Gemeinsam reisten sie durch Cinque Terre, Pisa, Florenz, Neapel, Pompeji bis zum Klippenort Positano. „Die italienische Lebensweise ist um einiges lockerer als die deutsche, allerdings ist das Leben dort auch chaotischer, was man direkt am Straßenverkehr merkt“, schmunzelt Sharon. 

Alle ISM News  »