Die ISMler aus München mit Hans-Georg Otto bei einem der renommiertesten Institute für Marktforschung sowie Politik- und Sozialforschung in Deutschland.

 

Die Markt- und Meinungsforschung ist ein wichtiges Marketing-Werkzeug. Es ermöglicht, Zielgruppen kennenzulernen, Trends frühzeitig zu entdecken oder das eigene Produkt zu verbessern. Wie der Alltag eines Marktforschungsinstituts aussieht, erfuhren ISM-Studierende aus München bei ihrer Exkursion zu Kantar TNS.

Welche Partei würden Sie wählen, wenn am Sonntag Wahlen wären? Was denken Sie über den neuen Veggie-Burger? Wie zufrieden sind Sie mit dem Arbeitsklima? Es gibt kaum ein Thema, das nicht regelmäßig von Markt- und Meinungsforschungs-Instituten erfasst, befragt und bewertet wird. „Die Markt- und Meinungsforschung ist eine fundamentale Disziplin für eine markt- und zukunftsorientierte Unternehmensführung“, so ISM-Dozent Hans-Georg Otto. „Sie liefert die Basis für die Strategiebildung und das operative Vorgehen. Ohne das Wissen über Konkurrenten, Marktentwicklungen und Trends sowie über die Meinungen und Wünsche der Kunden kann ein Unternehmen nicht in die Zukunft geführt werden.“

Einen umfassenden Einblick in das Leistungsportfolio des Marktforschungsinstituts bekamen die Studierenden von Thomas Bachmann, Teamleiter bei Kantar TNS. Er sprach über die verschiedenen Märkte und Branchen des Instituts sowie insbesondere über die Methodik und den Prozess der Wahlforschung in der Politik. „Ich fand besonders interessant, wie sich die unterschiedlichen Standorte von Kantar TNS  auf unterschiedliche Bereiche spezialisiert haben“, sagt ISMlerin Katharina Offner. „Die Exkursion hat einmal mehr verdeutlicht, wie essentiell die Markt- und Meinungsforschung für den Erfolg eines Unternehmens und seine Produkte ist.“