In den Workshops konnten die Teilnehmer in kleiner Runde ihre Fragen an Start-up-Experten stellen.

Die Geschäftsidee ist da, doch was nun? Wie man erfolgreich ein Unternehmen gründet, zeigte das Forum Entrepreneurship der ISM München. Zum sechsten Mal kamen Vertreter aus der Start-up Szene zusammen, um den Teilnehmern hilfreiche Tipps auf dem Weg in die Selbstständigkeit zu geben.

So erzählte unter anderem Alexander Simonov, Geschäftsführer der Wrapclub GmbH, von den ersten Schritten und Hürden bei der Umsetzung seines Start-ups, das sich auf die Platzierung von Werbung auf PKWs spezialisiert hat. 

Neben den Vorträgen gab es verschiedene interaktive Workshops. Diese setzten sich von der Idee bis hin zur Finanzierung mit den unterschiedlichen Aspekten eines Start-ups auseinander. In einem weiteren Kurs hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Businesspläne mit ISM-Professor Dr. Maximilian Levasier zu diskutieren. Mit seiner Venture Capital Gesellschaft BambooVentures finanziert er Technologie-Start-ups aus der Zukunftsbranche.

„Es ist sehr motivierend mitzubekommen, wie junge Gründer ihre Träume anpacken und ihre Ideen verwirklicht haben“, sagt ISM-Studentin Alisa Niehaus. „Ich könnte mir auch vorstellen, mich selbstständig zu machen. Von daher ist es sehr spannend zu hören, wie es bei anderen gelaufen ist, wo die Hürden waren und wann die ersten Erfolge gekommen sind.“

Ab Wintersemester 2017/18 bietet die ISM den M.A. Entrepreneurship an, der Studierende für die Unternehmensführung ausbildet.