Yukiko Elisabeth Kobayashi

Hamburg, 25.01.2021.Die Verzahnung von Theorie und Praxis ist Kern der Ausbildung an der International School of Management (ISM). Dazu trägt auch das Kuratorium der Hochschule bei. Neu in der Expertenrunde, die Impulse für die Weiterentwicklung von Studienprogrammen gibt und Veranstaltungen unterstützt, ist Yukiko Elisabeth Kobayashi. Sie verfügt nicht nur über 20 Jahre internationale Führungs- und Beratungserfahrung, sondern ist dort vernetzt, wo innovative Berufsfelder entstehen.

Nach einer Konzernkarriere u.a. bei Lufthansa und AstraZeneca hat Yukiko Elisabeth Kobayashi 2015 das ImpactDOCK Hamburg gegründet. Mit der Kombination aus HR-Erfahrung, Internationalität und Affinität zum Digitalen passt sie genau zum Profil der ISM. „Wir haben in den letzten Jahren unsere Studiengänge mit Blick auf digitale Themen und digitale Kompetenzen ausgerichtet, um unsere Studierenden auf die Anforderungen der modernen Arbeitswelt vorzubereiten. Wir freuen uns auf die Impulse von Yukiko Elisabeth Kobayashi und sind davon überzeugt, dass sie insbesondere für unsere Studierenden ein inspirierendes Vorbild sein kann“, erklärt ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt die Zusammenarbeit. In Hamburg bietet die ISM beispielsweise den Master-Studiengang Human Resources Management & Digital Transformation an, der zukunftsorientierte Schlüsselkompetenzen und Know-how zu Veränderungsprozessen verbindet.

Auch Yukiko Elisabeth Kobayashi, die sich ein Netzwerk aufgebaut hat, das Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen in Innovations- und Entwicklungsprozessen verbindet, freut sich auf die Mitgliedschaft im Kuratorium. „Ich sehe, wie viele innovative Berufsbilder derzeit entstehen, u.a. an der Schnittstelle von Künstlicher Intelligenz/Digitalisierung und Naturwissenschaften aber auch KI und Humanwissenschaften. Gerne trage ich dazu bei, mit Studierenden Zukunftsperspektiven abseits der bereits bekannten Berufsbilder zu entwickeln.“

 

Zurück