Das Kerngebiet des Logistics & Operations Departments ist die strategische Optimierung von Transport- und Produktionsprozessen. Der Master-Studiengang M.Sc. International Logistics & Supply Chain Management bereitet Sie mit betriebswirtschaftlichen Methoden optimal auf die Anforderungen im Logistik- und Transportmanagement vor. Dies gilt auch für den dualen Studiengang B.Sc. Betriebswirtschaft Logistik Management sowie für die Spezialisierungen in den berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengängen. Im hochschuleigenen Institut SCM@ISM wird in den Bereichen Supply Chain Management, Cluster und Mobility Management nicht nur geforscht, sondern auch der Wissensaustausch und die Zusammenarbeit mit Unternehmen gefördert.

 

Prof. Dr. Ingo Böckenholt

Prof. Dr. Ingo Böckenholt  

Präsident/Geschäftsführer;
Departmentleiter

  • Unternehmensberater A.T. Kearney
  • Direktor Karstadt AG
  • Kaufmännischer Geschäftsführer in der Vorwerk-Gruppe
  • Geschäftsführer in der Tchibo-Gruppe
  • Geschäftsführer Dachser Logistik

Über Prof. Dr. Ingo Böckenholt mehr erfahren

Die zunehmende Globalisierung prägt nachhaltig die Entwicklung unseres gesamten Wirtschaftssystems. Für diese Herausforderung praktische Inhalte mit modernen theoretischen Konzepten zu verzahnen, hat mich schon immer fasziniert. Besonders wertvoll sind dabei meine 20 Jahre Berufserfahrung im Controlling und Finanzbereich verschiedener international tätiger Unternehmen.

Böckenholt studierte an der Universität in Karlsruhe Wirtschaftsingenieurwesen und promovierte zum Dr. rer. pol. mit Auszeichnung. Anschließend war er als Unternehmensberater bei A.T. Kearney tätig. Hier entwickelte er u.a. internationale Produktbereichs- und Markteintrittsstrategien für verschiedene Konzerne. Für eine Karriere im Controlling entschied sich Böckenholt, da er einen direkten Beitrag leisten wollte, Unternehmen erfolgreich zu steuern, neue Erfolgspotenziale zu erschließen und den Unternehmenswert zu steigern. So folgten Positionen u.a. als Abteilungsdirektor für Unternehmensplanung / Controlling der Karstadt AG und als kaufmännischer Geschäftsführer der Brugman GmbH & Co (Vorwerk-Gruppe). Vor seiner Tätigkeit an der ISM, die er seit 2012 als Präsident und Geschäftsführer leitet, war Böckenholt zudem Geschäftsführer der KG Blume 2000 (Tchibo Gruppe) und Geschäftsführer des weltweit tätigen Logistik-Unternehmens Dachser Logistik.


Prof. Dr. Michael Benz

Prof. Dr. Michael Benz  

Stellv. Departmentleiter;
Studiengangsleiter M.Sc. International Logistics & Supply Chain Management;
Institutsleiter SCM @ ISM

  • Industrie-Experte und Fachberater mit Fokus Supply Chain
  • Management und Prozessoptimierung durch Datenanalysen, Teradata GmbH, Frankfurt am Main

Über Prof. Dr. Michael Benz mehr erfahren

"Logistik ist nicht alles, aber alles ist ohne Logistik nichts“. Dieser Devise folgend hat sich die Logistik zu einem der wesentlichen Managementprozesse der Unternehmen entwickelt. Mir macht es immer wieder Spaß zu verdeutlichen, welche Potenziale – aber auch Herausforderungen – mit dieser Disziplin verbunden sind. Logistik ist für mich dabei mehr als nur ein Prinzip, sondern die Grundlage für effiziente Prozesse in vielen unternehmerischen Teilbereichen.

Benz studierte an der Technischen Universität Berlin Wirtschaftsingenieurwesen und hat anschließend als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bereich Logistik der Technischen Universität Berlin den Bereich Verkehrslogistik aufgebaut. Seine von der BVL prämierte Doktorarbeit schrieb er zum Thema „Umweltverträglichkeit von Transportketten“. Mit Abschluss seiner Promotion stieg er als Logistikberater bei der IBM Business Consulting Services in Frankfurt/Main ein. 2005 wechselte er zu dem auf Unternehmensanalyse spezialisierten Unternehmen und Weltmarktführer Teradata GmbH in Frankfurt/Main, wo er bis heute tätig ist. Bei der Teradata GmbH arbeitet er als Industrieexperte und Fachberater mit Fokus Supply Chain Management und Datenexploration (Supply Chain Analytics) für die Bereiche Transportation und Manufacturing. Darüber hinaus ist Benz seit 2010 als Dozent im Master-Studiengang International Transport & Logistics tätig. Im April 2013 wurde er zum Professor ernannt.

Prof. Dr. Moritz Peter

Prof. Dr. Moritz Peter  

  • Porsche Consulting
  • Daimler AG
  • Supply Chain Management

Über Prof. Dr. Moritz Peter mehr erfahren

Ein Ziel ohne Plan ist nur ein Wunsch" (Antoine de Saint-Exupéry). Mein Ziel ist es, ISM-Studenten durch die Verknüpfung von aktuellen theoretischen Erkenntnissen sowie persönlicher praktischer Erfahrung auf eine erfolgreiche Berufslaufbahn mit internationaler Perspektive vorzubereiten.

Peter kann zum einen Erkenntnisse seiner breiten akademischen Ausbildung – Dipl.-Kfm. in Mannheim, MBA in Los Angeles, Promotion in Zürich – in den Unterricht einbringen. Zum anderen greift Peter auf Erfahrungen seiner Karriere in der Automobilindustrie bei der Daimler AG und Porsche Consulting zurück, die mit Projekteinsätzen in den USA, der Türkei, Südafrika, Argentinien, Holland und Spanien sehr international ausgerichtet ist. Die Unterrichts- und Forschungsaktivitäten von Peter konzentrieren sich auf die Optimierung von internationalen Liefer- und Wertschöpfungsnetzwerken.


Prof. Dr. Jens Gericke

Prof. Dr. Jens Gericke


  • Langjährige Tätigkeiten als Unternehmensberater im Bereich der Logistik
  • Wissenschaftliche Mitarbeit und Promotion an der Universität Dortmund

Über Prof. Dr. Jens Gericke mehr erfahren

Seit meiner Jugend habe ich eine große Begeisterung für Fahrzeuge aller Art - von Fahrrädern über Motorräder und Autos bis hin zu Flugzeugen. Wie kommt man vor einem solchen Hintergrund zu einem BWL-Studium? Um mein Hobby auch finanzieren zu können, entwickelte ich sehr früh ein Gespür für die Bedeutung der BWL als ganzheitlichem Ansatz.

Nach erfolgreichem Studienabschluss an der Universität Dortmund führte Gerickes Weg direkt in die Logistikabteilung eines bekannten Automobilherstellers in Süddeutschland. Seine Mitarbeit in zahlreichen Projekten ließ ihn zu einem Spezialisten im Bereich Produktion und Logistik werden. Dieses Wissen setzte er anschließend in einer logistischen Unternehmensberatung ein. Durch die Leitung zahlreicher Seminare entdeckte Gericke zu dieser Zeit seine Begeisterung für die Lehre und kehrte zurück an die Universität Dortmund, wo er auch promovierte. Die nach wie vor starke Affinität zur Praxis hielt ihn allerdings von einer rein theoretischen Karriere an der Universität ab. Stattdessen wechselte Gericke an die ISM und ist hier verantwortlich für den Bereich Produktion und Logistik.


Prof. Dr. Alex Vastag

Prof. Dr. Alex Vastag


  • Leiter der Verkehrslogistik am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund
  • Leiter des Teilprojektes „Optimierung europäischer Servicenetze“ im Rahmen des von der DFG geförderten SFB 559 „Modellierung großer Netze in der Logistik“

Über Prof. Dr. Alex Vastag mehr erfahren

In meiner bisherigen beruflichen Laufbahn habe ich gern in multidisziplinären Teams gearbeitet. Ich sehe ein logistikorientiertes Studium als sehr gute Vorbereitung für die spätere berufliche Tätigkeit an, da man bei Logistikaufgabenstellungen meist mit unterschiedlichen Disziplinen, Denkweisen und zunehmend auch Kulturen konfrontiert wird und daher ein sehr breites Wissensspektrum benötigt.

Bei seiner Studienwahl hat sich Vastag für den damals noch sehr jungen Wissenschaftszweig der Industriellen Logistik in Dortmund entschieden und dadurch als erster Student in Deutschland das Studium zum Diplom-Logistik-Kaufmann abgeschlossen. Faszinierend an der Logistik ist für den ISM-Dozenten insbesondere die Integration der drei Wissenschaftsdisziplinen Betriebswirtschaftslehre, Informatik und Maschinenbau. Auch in seinen Vorlesungen legt er Wert auf die Vermittlung von fächerübergreifendem Wissen. Seit 1995 ist Vastag Leiter der Verkehrslogistik am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund. Weiterhin leitet er mehrere Forschungsprojekte im Rahmen des von der DFG geförderten Sonderforschungsbereiches "Modellierung großer Netze in der Logistik".


Prof. Dr. Otto Jockel

Studiengangsleiter B.A. Betriebswirtschaft (dual)

  • Gründungspräsident der Hochschule Neuss
  • Senior Consultant bei Barrere Association
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter Cranfield University

Über Prof. Dr. Otto Jockel mehr erfahren

Durch die Globalisierung und die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft nimmt die Logistik in Unternehmen nahezu aller Branchen einen herausragenden Stellenwert ein. Noch vor 30 Jahren beschränkte sich der Blick der meisten Unternehmen auf die Logistik als operative Effizienzdisziplin in den Bereichen Transport und Lagerung. Heute ist sie als strategisches Supply Chain Management zum ‚Enabler‘ globaler Wertschöpfungsketten geworden. Im Rahmen der Vision Industrie 4.0 wird nun das Ziel verfolgt, diese durch einen höheren Digitalisierungsgrad noch effektiver zu gestalten. Viele Kollegen teilen mit mir die Meinung, dass hierdurch Logistik und Supply Chain Management noch einmal ‚neu gedacht‘ werden muss.

Prof. Dr. Otto Jockel verstärkt seit August 2015 die ISM Köln im Bereich Logistik und Supply Chain Management und leitet das Duale Studienprogramm an der ISM. Nach Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung bei Kühne & Nagel, wo er auch erste Berufserfahrung sammelte, studierte er BWL um im Anschluss hieran in England für den Hamburger Logistiker HOYER tätig zu werden. Nach weiteren leitenden Positionen in der Unternehmenslogistik in der Pharmaindustrie und im Maschinenbau absolvierte Jockel an der Oxford Brookes University einen MBA und promovierte im Anschluss an der Cranfield University. Jockel lehrt und forscht seit 1997 und ist Gründungspräsident der Hochschule Neuss.


Prof. Dr. Mario Büsch

Prof. Dr. Mario Büsch  


  • PURCHNET Unternehmensberatung für Procurement & Supply Chain Management
  • Geschäftsführer CZEWO FFS GmbH
  • Director Procurement & Transport Pfleiderer AG
  • Geschäftsführer Jura Spedition & Interwood
  • Abteilungsleiter strategischer Einkauf, Procter & Gamble

Über Prof. Dr. Mario Büsch mehr erfahren

Supply Chain Management umspannt heute alle wertschöpfenden Tätigkeiten eines Unternehmens und ist somit das Rückgrat einer Organisation. Dies erfordert sowohl ein vernetztes Denken, wie auch ein vernetztes Agieren im Team. Hierin liegen genau die Herausforderung und die Spannung für mich.

Büsch studierte Elektrotechnik an der Fachhochschule in Köln. Nach rund 15 Jahren in verschieden Managementfunktionen in der Industrie entschloss er sich 2006 zu einem berufsbegleitenden Master of Business Administration (MBA) an der OU Business School, UK und anschließend zu einer Promotion zum Doctor of Business Administration (DBA) an der University of Gloucestershire, UK. Mehr als zehn Jahre arbeitete Büsch in der Konsumgüterindustrie bei Procter & Gamble als Projekt Manager, im Product Supply Management und im strategischen Einkauf. Anschließend war er für mehr als fünf Jahre in der Holzwerkstoffindustrie als Chief Procurement Officer und Geschäftsführer für die Leitung des globalen Einkaufs und der Geschäftsführung zweier Gesellschaften unter anderem einer Spedition tätig. Nach einer weiteren Station in der Konsumgüterindustrie als Geschäftsführer und Supply Chain Manager wechselte er in die Unternehmensberatung, wo er Kunden der Konsumgüterindustrie, allgemeine Produktionsbetriebe oder dem Anlagenbau half, sowohl ihre Strategie, als auch ihr Supply Chain Management oder ihre Beschaffung zu optimieren. Im September 2014 wurde Büsch zum Professor ernannt.


Qeis Kamran

Qeis Kamran

Studiengangsleiter MBA General Management


  • Vertriebsleiter bei Atlantic Richfield Co.
  • Chief Operations Officer bei der Afghan Petroleum Company (APC)
  • Chief Operations Officer Globe Business College Munich (GBCM)

Über Qeis Kamran mehr erfahren

„Lehrer sein heißt belehrbarer sein als die Lehrlinge“ (Martin Heidegger). Ich verstehe Bildung als Persönlichkeitsbildung und als die Fähigkeit des autonomen Umgangs mit Wissen. Daher ist es mein Ziel die ISM-Studenten durch eine systemorientierte und ganzheitliche Managementlehre auf eine ethische Weltorientierung des komplexen internationalen Markts vorzubereiten.

Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften in Kalifornien stieg Qeis Kamran als Vertriebsleiter bei Atlantic Richfield Co. ein. Er kann auf eine 20-jährige Unternehmerkarriere als Geschäftsführer mehrerer Unternehmen und Lehrerfahrung an verschiedenen Universitäten zurückblicken. Er absolvierte zwei MBAs in General- und Projekt Management sowie einen Master in Int./EU Wirtschaftsrecht und einen Master of Laws. Während seiner Promotion vertiefte er seine Erfahrungen im Bereich der Kybernetik und Strategie. Seit September 2015 lehrt er an der ISM Dortmund im Studiengang International Management.


Dr. Stefan Walter

Dr. Stefan Walter


  • Leitende Tätigkeit im Familienbetrieb, Spedition Walter
  • Consultant bei United Parcel Service Deutschland
  • Mitarbeit in mehreren Start-ups, UK und Finnland
  • Forschungstätigkeit an der Universität Lappland, Finnland

Über Dr. Stefan Walter mehr erfahren

Der besondere Reiz der Logistik liegt für mich in ihrer Interdisziplinarität, d. h. in der Vielfalt an Wissensgebieten, die durch die Logistik zusammengeführt werden. Mit Hilfe der Logistik analysieren und verstehen wir Systeme, Prozesse und Schnittstellen. Dies gilt sowohl für die Ebene der betrieblichen Organisation und den Beziehungen zwischen Betrieben, als auch für die volkswirtschaftliche Ebene. Die ganzheitliche Betrachtungsweise, die wir dadurch gewinnen, legt den Fokus ganz automatisch auf Kontinuität und Nachhaltigkeit. Logistik und das Supply Chain Management sind somit zentral für den Erfolg eines Unternehmens wie auch für die Wohlstandsentwicklung der Gesellschaft.

Nach Ausbildung und Studium in Deutschland, Großbritannien und Finnland arbeitete Dr. Stefan Walter mehrere Jahre in der Hochschulforschung an der Universität Lappland, wo er im Jahr 2010 promovierte. Parallel war er in mehreren Start-ups aus dem Technologiesektor tätig, u.a. aus den Bereichen Websoftware, Informationsportale und Online-Handel, und arbeitete für eine Reihe von etablierten Unternehmen in kaufmännischen und technischen Funktionen. Seit 2014 war Walter für seinen Familienbetrieb der Logistikbranche in vielfältigen Funktionen wie Geschäftsleitung, Produktentwicklung und Vertrieb tätig, dem er bereits in anderthalb Jahrzehnten zuvor beratend zur Seite stand. Walter fungierte auch als Supply Chain und Logistikberater für UPS, wo in Zusammenarbeit mit technischen Fachabteilungen spezialisierte Lösungen entwickelt wurden, um die Supply Chain jedes Kunden zu verbessern und dabei insbesondere Nachhaltigkeit, Effizienz und Transparenz zu gewährleisten. Lehrerfahrung sammelte er bereits bei verschiedenen Hochschulen, sowohl im In- als auch im Ausland. An der ISM Frankfurt unterrichtet er seit dem Wintersemester 2017/2018 im Bereich Logistik und Supply Chain Management.


Dr. Erich Groher

Prof. Dr. Erich Groher


  • Direktor, Bereichsleiter Kostenmanagement und Einkauf, Deutsche Apotheker- und Ärztebank Düsseldorf
  • Prokurist, Global Head of Purchasing Non-IT, WestLB AG Düsseldorf
  • Referent, Projektleiter strategischer Einkauf, BMW Group München
  • Bereichsleiter, Unternehmensberater für Logistik und Einkauf, TCW GmbH München

Über Prof. Dr. Erich Groher mehr erfahren

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ (Henry Ford). Was immer schon als wesentliches Prinzip für erfolgreiche Unternehmen galt, wird zunehmend auch wichtiger für jeden Einzelnen. Meine umfangreichen Erfahrungen hierzu sowohl als Führungskraft als auch im Themenfeld Supply Chain Management möchte ich gewinnbringend an die Studenten der ISM weiter vermitteln.

Prof. Dr. Erich Groher studierte Maschinenwesen mit Abschluss Diplom-Ingenieur an der TU München. Im Anschluss absolvierte er ein Aufbaustudium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur. Nach seiner Promotion zum Thema „Integration von Lieferanten in den Produktentstehungsprozess“ folgten verschiedene berufliche Stationen unter anderem als Bereichsleiter der Unternehmensberatung TCW mit Optimierungsprojekten in Logistik und Einkauf, als Projektleiter für Integrationsmodule und den Mini bei der BMW Group sowie als Prokurist für den internationalen Einkauf bei der WestLB. Seit 2009 ist Groher als Direktor im Vorstandsressort Finanzen und Controlling der Deutschen Apotheker- und Ärztebank tätig und für das Kostenmanagement und den Einkauf verantwortlich. An der ISM München unterrichtet er im Bereich Supply Chain Management und Unternehmensführung seit Oktober 2017.


Dr. Anna Quitt

Prof. Dr. Anna Quitt

Studiengangsleiterin M.Sc. International Management;
Stellv. Institutsleiterin Business Innovation & Evolution @ ISM

  • Leiterin Unternehmensentwicklung der CHIRON Group
  • Senior Manager im Bereich Energiewirtschaft (Advisory) bei PwC

Über Prof. Dr. Anna Quitt mehr erfahren

„When eating an elephant take one bite at a time.“ (Creighton Abrams)
Dieses Motto begleitet mich durch meinen (beruflichen) Alltag. Ich möchte meinen Studierenden interessantes, relevantes aber auch komplexes Wissen nachhaltig vermitteln – ihre Leidenschaft für vernetztes Denken in Theorie und Praxis wecken. Es ist meine Aufgabe, die essbaren Stücke gemeinsam mit den Studierenden zu formen und zu definieren, um sie zu ihrem Erfolg zu führen.

Prof. Dr. Anna Quitt studierte an der EBS Business School in Oestrich-Winkel – mit Auslandssemestern in Schweden und Mexiko – und schloss ihr Studium als Diplom-Kauffrau ab. Direkt im Anschluss arbeitete sie am Supply Chain Management Institute als wissenschaftliche Mitarbeiterin und promovierte an der EBS – mit einem Forschungsaufenthalt an der Cranfield School of Management. Danach war sie als Forschungsdirektorin und Leiterin des Competence Center Innovation & Controlling am Strascheg Institute for Innovation & Entrepreneurship der EBS Business School tätig. Als Senior Manager & Prokuristin arbeitete sie von 2012 bis 2016 bei der PricewaterhouseCoopers GmbH WPG in Düsseldorf, München und Boston im Bereich Energiewirtschaft (Advisory). Zuletzt leitete Quitt die Unternehmensentwicklung der CHIRON Group SE in Tuttlingen. Lehrerfahrung sammelte sie bereits an der EBS Business School. Seit November 2017 unterrichtet Quitt an der ISM Stuttgart im Bereich International Management.


Prof. Dr. Matthias Lütke Entrup

Prof. Dr. Matthias Lütke Entrup

Studiengangsleiter M.A. Management (berufsbegl.)

  • Unternehmensberater für Einkauf, Supply Chain Management und Controlling
  • Geschäftsführer Finanzen, Valensina-Gruppe
  • Projektleiter, A. T. Kearney

Über Prof. Dr. Matthias Lütke Entrup mehr erfahren

„Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.“ Im globalen Wettbewerb wird es in der Produktion und der Logistik zunehmend anspruchsvoller, den Vorsprung zu halten und auszubauen. Entscheidend ist, sich nicht mit dem Status Quo zufrieden zu geben, sondern Prozesse und Strukturen immer wieder zu hinterfragen und mit Engagement und Freude neue Wege zu gehen. Dazu möchte ich den Studenten gerne praxiserprobte Konzepte aus zwölf Jahren Industrie- und Beratungstätigkeit mit auf den Weg geben.

Lütke Entrup hat nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin studiert. Zusätzlich schloss er ein Doppeldiplomprogramm und den MBA an der renommierten Ecole Nationale des Ponts et Chaussées in Paris ab. Seine berufliche Laufbahn begann Lütke Entrup im Jahr 2000 bei der Unternehmensberatung A.T. Kearney in Berlin. Dort hat er zahlreiche nationale und internationale Unternehmen aus der Konsumgüterindustrie bei strategischen und operativen Fragestellungen beraten. Seine mit Auszeichnung abgeschlossene Promotion mit einem Thema aus der Nahrungsmittelproduktion erstellte Lütke Entrup parallel zu seiner Beratungstätigkeit. Von 2007 bis 2012 verantwortete er als Geschäftsführer die Bereiche Finanzen, Controlling, IT und Verwaltung der Valensina-Gruppe in Mönchengladbach. An der ISM vertritt Lütke Entrup Fächer aus den Gebieten Operations Management und Controlling.


Prof. Dr. Alex Michel

Prof. Dr. Alex Michel


  • Berater, McKinsey & Company
  • Leiter Internationales Projektmanagement Bosch GmbH

Über Prof. Dr. Alex Michel mehr erfahren

Branchenübergreifend sind Lieferanten bzw. der Einkauf für nahezu 50% der Wertschöpfung eines Unternehmens verantwortlich. Das Management dieser meist weltweiten Lieferketten ist eine große Herausforderung und entscheidet oft über Erfolg und Misserfolg im Kampf um Marktanteile. Ich freue mich auf die spannende Aufgabe, meine Erfahrung in diesem Gebiet und anderen Themen mit den Studenten zu diskutieren. Ich möchte die Begeisterung der ISM-Studenten wecken und sie insbesondere auf kommende Aufgaben in der Praxis vorbereiten.

Michel studierte an der Universität Frankfurt Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Controlling, Marketing und Logistik. Er promovierte zum Thema „Behavioral Supply Management“ an der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU). Seine Arbeit ging als Sieger der renommierten EFMD Outstanding Doctoral Research Awards in der Kategorie Supply Chain Management hervor. Anschließend startete er seine berufliche Karriere als Unternehmensberater bei McKinsey & Company. Hier betreute er insbesondere Projekte im weltweiten Einkauf und der Prozessoptimierung für die Automobilindustrie. Seit 2006 ist Michel bei der Robert Bosch GmbH in Stuttgart tätig – zuletzt als Leiter Internationales Projektmanagement Business Process Outsourcing. An der ISM lehrt Michel Internationales Management, Einkauf und Controlling.