Das International Management, Economics & Quantitative Methods Department beschäftigt sich mit den Herausforderungen der globalen Weltwirtschaft. In den Studiengängen B.Sc. International Management, M.Sc. International Management, M.A. International Business sowie in den berufsbegleitenden Bachelor- und Masterprogrammen werden Sie optimal auf international ausgerichtete Aufgaben in globalen Unternehmen vorbereitet. Darüber hinaus werden zentrale Punkte volkswirtschaftlicher Zusammenhängen thematisiert. Quantitative Methoden werden dabei zur Analyse der Modelle genutzt und finden in allen Studiengängen der ISM Anwendung. Gerne können Sie diese Ausrichtung an der ISM auch in einem dualen Studiengang studieren.

 

Prof. Dr. Dieter Schlesinger

Prof. Dr. Dieter Schlesinger

Departmentleiter;
Vizepräsident für Lehre;
Campusleitung ISM München;
Institutsleiter Immobilien- & Standortforschung

  • Wissenschaftlicher Referent für Umwelt- und Gesundheitsökonomie beim Bundesamt für Strahlenschutz in der Risikokommunikation
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsgeographie der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Projektleiter Markt- und Standortforschung, WiGeo München e.V.

Über Prof. Dr. Dieter Schlesinger mehr erfahren

There is no such thing as a free lunch“ charakterisiert treffend mein Tätigkeitsfeld der nachhaltigen Unternehmensentwicklung, da die Redewendung einerseits zur Vorsicht mahnt und zugleich verdeutlicht, dass der Preis von Gütern immer von einem Akteur zu begleichen ist. Dieser Sachverhalt gewinnt im Zuge der Globalisierung an Bedeutung, da zunehmend die Orte der Rohstoffgewinnung, Güterproduktion und -konsumption sowie Entsorgung nicht mehr identisch sind und Stakeholder ein verantwortungsvolles Handeln fordern. Das Aufzeigen von Strategien und Maßnahmen in diesem Spannungsfeld stellt meinen Schwerpunkt in Forschung und Lehre dar.

Schlesinger hat Betriebswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftliche Forschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München studiert. Anschließend promovierte er über das Thema „Unternehmerische Motive eines umweltgerechten Verhaltens“. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsgeographie der Ludwig-Maximilians-Universität oblag ihm der Fachbereich Umweltökonomie und Ressourcenmanagement sowie die Projektleitung in der Kommunalberatung für nachhaltige Regionalentwicklung. Anschließend war Schlesinger als wissenschaftlicher Referent für Umwelt- und Gesundheitsökonomie beim Bundesamt für Strahlenschutz in der Risikokommunikation tätig. Seit September 2008 lehrt Schlesinger an der ISM. Im April 2012 wurde er zum Professor ernannt. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zu den Themen Nachhaltigkeit, Internationales Management und Standortforschung.


Prof. Dr. Kai Rommel

Prof. Dr. Kai Rommel

Stellv. Departmentleiter;
Vizepräsident für Forschung

  • Projektleiter Energiewirtschaft, EnBW AG
  • Projektleiter für Energiemanagement, Humboldt-Universität zu Berlin

Über Prof. Dr. Kai Rommel mehr erfahren

Energie und Umwelt sind Themen, die mich schon zu Beginn meines Studiums der Wirtschaftswissenschaften fasziniert haben. Beide sind unverzichtbare Bestandteile unseres Lebens und scheinen unvereinbar. Mittlerweile hat sich jedoch gezeigt, dass sie nicht immer konkurrieren, sondern sich ergänzen und verstärken können. Was vor 20 Jahren Fiktion war, gehört heute zum Alltag: Umwelt-Audits, Handel mit Emissionszertifikaten, grüner Strom und vieles mehr. Diese Entwicklungen zeigen uns aber auch die Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen: Energieeffizienz, Treibhausgase, erneuerbare Energien. Also, es bleibt spannend!

Nach einem Studium der Wirtschaftwissenschaften an der Universität Kassel promovierte Rommel an der Humboldt-Universität zu Berlin. Im Anschluss daran war er als wissenschaftlicher Assistent an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus sowie als Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland tätig. Über seine akademische Laufbahn hinaus kann Rommel auf umfangreiche praktische Erfahrungen zurückblicken – insbesondere bei Industrieprojekten in der Energiewirtschaft und im Bereich der Umweltforschung. So war er als Projektleiter Energiewirtschaft für die EnBW AG tätig, wo er unter anderem die Entwicklung energiewirtschaftlicher Strategien verantwortete und die Arbeitsgruppe „Urban Technologies“ koordinierte. Außerdem war er im Forschungsprojekt „Sustainable Megacities of Tomorrow“ als Projektleiter für Energiemanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin aktiv. Rommel lehrt im Bachelor-Bereich der ISM.


Prof. Dr. Gabriel Weber

Prof. Dr. Gabriel Weber


  • Berater, ENT environment and management in Barcelona
  • Außerordentlicher Professor, ESSCA School of Management

Über Dr. Gabriel Weber mehr erfahren

Be Brave. Take Risks. Nothing can substitute experience.” (Paulo Coelho) Mein Ziel ist es, ISM-Studenten mit den ökonomischen, sozialen und interkulturellen Kompetenzen auszustatten, die sie für eine erfolgreiche berufliche Karriere benötigen.

Dr. Gabriel Weber unterstützt die ISM Hamburg seit September 2016 im Studiengang International Management. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der HTW Berlin absolviert er an der FU Berlin einen Master in Umweltmanagement. Im Anschluss promovierte er am Lehrstuhl für Betriebliche Umweltökonomie an der TU Dresden. An der ESSCA School of Management in Frankreich lehrte er als außerordentlicher Professor. Seit 2012 ist Weber zudem als Berater für ENT environment and management in Barcelona tätig.


Prof. Dr. Cordelia Friesendorf

Prof. Dr. Cordelia Friesendorf

Campusleitung ISM Hamburg

  • Economic Advisor, British High Commission
  • Fellow, Jean Monnet Centre for Excellence in European Integration
  • Leiterin, Economics and Management, Oxford University Pres

Über Prof. Dr. Cordelia Friesendorf mehr erfahren

Economic success is not a matter of chance, it is a matter of choice’". Wirtschafts- kombiniert mit Finanzwissenschaften ist nicht nur reine Wissenschaft. Sie ist mehr als eine Kunst. Sie ist das Mittel der Geschäftswelt. Sie ist untrennbar von Politik. Durch die Globalisierung basiert unternehmerischer Erfolg nicht mehr nur auf Effizienz, sondern auf der Kapazität adaptiv zu sein. Die Unternehmen, die langfristig ihre Plätze in internationalen Märkten sichern, sind diejenigen, die politisch-ökonomische und finanzielle Beziehungen umfassen und diese in ihren Strategien verinnerlichen. Dies möchte ich in Lehre und Forschung umsetzen.

Nach ihrem Masterstudiengang der Angewandten Wirtschaftswissenschaften an der Madras School of Economics in Indien, sammelte Friesendorf umfangreiche berufliche Erfahrungen in den Bereichen Konjunkturanalyse und -prognose, Finanzierung und Bankenmärkte. Als Wirtschaftsberaterin und Associate im Außenministerium der britischen Regierung und in der Industrie stand Sie an der Schnittstelle zwischen internationaler Wirtschaft und Politik. Zuletzt war sie am Jean Monnet Centre of Excellence for European Integration tätig. Parallel hat sie an der Freien Universität Berlin ihre Promotion abgeschlossen und zahlreiche Lehraufträge übernommen, darunter an der TERI School of Advanced Studies in Neu Delhi und der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. Friesendorf lehrt an der ISM Economics und Finance.


Prof. Dr. Hermann Schubert

Prof. Dr. Hermann Schubert


  • Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen sowie Referent von Fachvorträgen
  • Berater in einer Internationalen Rechtsanwalts- und Wirtschaftsprüfungskanzlei, später bei einem DAX-Unternehmen aus der Technologiebranche

Über Dr. Hermann Schubert mehr erfahren

Die Volkswirtschaftslehre wird oft als Königin der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bezeichnet, beschäftigt sie sich mit den für Gesellschaften wichtigen Fragen wie Wirtschaftssysteme und Märkte funktionieren, weshalb manche Staaten einen hohen, andere einen niedrigen Lebensstandard aufweisen, oder weshalb viele Menschen arm und wenige sehr reich sind. Mit der Finanz- und europäischen Staatsfinanzierungskrise ist das Interesse an der Volkswirtschaftslehre unter der Bevölkerung stark gewachsen. Die Medien berichten seit Jahren über makroökonomische Themenstellungen wie Staatsverschuldung, demographische Entwicklung, Rentensysteme oder Banken- und Kapitalmarktregulierungen. In den Vorlesungen Mikro- und Makroökonomik oder Empirische Wirtschaftsforschung werden die Studierenden an diese Fragestellungen herangeführt, und im Master-Studium werden diese Untersuchungsgegenstände vertieft behandelt.

Prof. Dr. Hermann Schubert erlangte Studium und Promotion an der volkswirtschaftlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen sowie Referent von Fachvorträgen. Sein Forschungsgebiet umfasst die kapitalmarktorientierte Makroökonomik und Regulierung von Finanz- und Kapitalmärkten sowie die Wirtschaftsgeschichte. Seine Forschungsergebnisse wurden in renommierten internationalen Fachzeitschriften besprochen. Schuberts branchenumfassende Berufstätigkeit begann als Berater in einer Internationalen Rechtsanwalts- und Wirtschaftsprüfungskanzlei, anschließend wechselte er in ein DAX-Unternehmen aus der Technologiebranche. Aktuell ist er neben seiner Tätigkeit als Hochschullehrer an der ISM Stuttgart für ein internationales Kreditinstitut tätig.


Prof. Dr. Jens Kai Perret

Prof. Dr. Jens Kai Perret  


  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Europäischen Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Makroökonomische Theorie und Politik an der Universität Wuppertal

Über Dr. Jens Kai Perret mehr erfahren

„Theorie ohne Praxis ist leer, Praxis ohne Theorie ist blind.“ (Immanuel Kant) Zu einer herausragenden praktischen Ausbildung gehört auch eine exzellente Ausbildung in den theoretischen Grundlagen einer Disziplin, gerade diese versuche ich allen Studierenden mit auf den Weg zu geben um später fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Dr. Jens Perret hat an der Bergischen Universität Wuppertal Wirtschaftsmathematik und Wirtschaftswissenschaft studiert und im Anschluss im Bereich der Volkswirtschaftslehre promoviert. In der Lehre hat er langjährige Erfahrungen mit Veranstaltungen in der VWL und Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler unter anderem an der Bergischen Universität Wuppertal gesammelt. Als Wissenschaftler war er über längere Jahre am Europäischen Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen beschäftigt. Perret unterrichtet seit dem Wintersemester 2015/2016 an der ISM Köln.


Prof. Dr. Werner Pauen

Prof. Dr. Werner Pauen

Studiengangsleiter M.Sc. Real Estate Management;
Institutsleiter Immobilien- & Standortforschung

  • Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Grundstücks- und Immobilienbewertung
  • Geschäftsführer Asset Management, Dr. Peters Geschäftsführungs GmbH
  • Chief Financial Officer, Dorint AG | Geschäftsführer, Accor Hotellerie

Über Prof. Dr. Werner Pauen mehr erfahren

Mein Leitbild lautet: Den Studierenden zu helfen, ihr höchstes Leistungspotenzial zu erzielen sowie die internationale Konkurrenzfähigkeit unserer Studierenden durch bestmögliche Ausbildung laufend zu verbessern. Besonders hilfreich sind dabei meine langjährigen Erfahrungen im Management international aufgestellter Unternehmen.

Der gelernte Techniker schloss 1989 sein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der Universität Duisburg als Dipl.-Ökonom ab. Anschließend stieg er als Nachwuchskraft direkt in das Controlling von Vorwerk ein, ehe er als Geschäftsführer für Finanzen und Controlling in die Hotelbranche zur Accor Hotellerie GmbH wechselte. Nach weiteren erfolgreichen Karrierestationen begann Pauen 2003 als Geschäftsführer bei der Dr. Peters GmbH & Co. KG, wo er das Asset Management für 140 Gesellschaften mit Investitionen in Flugzeugen, Seeschiffen und Immobilien leitete. Zusätzlich promovierte er 2007 an der Universität Innsbruck in Sozial- und Wirtschaftswissenschaften – mit einer Dissertation über das Kreditrating von Unternehmen der Tourismus- und Hotelbranche. An der ISM leitet Pauen den Master M.Sc. Real Estate Management.


Prof. Dr. Silke Friedrich

Prof. Dr. Silke Friedrich


  • Mitherausgeberin des CESifo DICE Reports

Über Prof. Dr. Silke Friedrich mehr erfahren

Die alte Kurzformel panta rhei trifft auch das volkswirtschaftliche Geschehen von heute noch ziemlich gut: „Alles fließt“, eine dem Wandel entzogene Wirklichkeit gibt es nicht. Alles ist veränderlich. Und doch sind immer auch Strukturen und Verbindungen erkennbar. Konjunkturzyklen und wirtschaftspolitische Ideen zum Beispiel bedingen einander und wiederholen sich in immer neuen Formen. Mein Antrieb ist es einerseits, Studierenden ein volkswirtschaftliches Rüstzeug mitzugeben, um solche Zusammenhänge und Strukturen analysieren zu können. Andererseits – und das vor allem – möchte ich sie aber anregen, neugierig und unvoreingenommen neue, gewandelte Aspekte im volkswirtschaftlichen Geschehen wahrnehmen und bewerten zu können.

Prof. Silke Friedrich Ph.D. lehrt seit 2011 an der ISM. Zuvor forschte die an der University of Oregon promovierte Ökonomin am ifo Institut– Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in München im Bereich Politische Ökonomie. Seit 2010 ist sie Mitherausgeberin des CESifo DICE Reports.


Prof. Dr. Matthias Lederer

Prof. Dr. Matthias Lederer


  • Berater im Strategic Development der REHAU AG + Co
  • Chief Process Officer im IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz

Über Prof. Dr. Matthias Lederer mehr erfahren

Die prozessorientierte Sicht auf Organisationen bewegt mich in der Praxis, Lehre und angewandten Forschung. Ich möchte die Begeisterung für Techniken und Methoden zur IT-gestützten Wertschöpfung wecken. Digitale Daten, Prozesse, Produkte und Services liefern die Grundlage für neuartige Geschäftsmodelle und zukünftige Formen der Unternehmensführung. So ist das ISM-Studium eine ideale Vorbereitung auf die Arbeitswelt von morgen.

Prof. Dr. Matthias Lederer absolvierte nach dem Bachelor in Wirtschaftswissenschaften einen Master in International Information Systems an den Universitäten Erlangen-Nürnberg und Linz. Während seiner Promotion zum strategischen und IT-gestützten Prozessmanagement unterstützte er die ISM München als Dozent für Organisations- und Prozessmanagement. Berufserfahrung sammelte er unter anderem als Berater im Strategic Development bei der REHAU AG + Co sowie als externer IT-Berater im Bayerischen Staatsministerium der Justiz. Als Hochschullehrer lehrt Prof. Dr. Lederer seit dem Wintersemester 2017/2018 an der ISM München im Bereich Wirtschaftsinformatik neben seiner Tätigkeit als Chief Process Officer im IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz. Prof. Dr. Lederer ist Autor von rund 50 wissenschaftlichen Publikationen.


Dr. Dr. Patrick Schmid

Dr. Dr. Patrick Schmid


  • Projektmanager bei Acondas, Fokus auf die Energiebranche
  • Unternehmensberater bei Aprimano Consulting und Goetzpartners mit Schwerpunkt auf Strategie, M&A und Transformations-Management in den Branchen Telekommunikation, Gesundheit, Einzelhandel und Logistik
  • Senior Business Analyst bei A. T. Kearney

Über Dr. Dr. Patrick Schmid mehr erfahren

Quantitative Methoden werden heute allumfassend in der Wirtschaft eingesetzt, da mittels einer analytischen Vorgehensweise wirtschaftliche Vorteile generiert werden können: sei es bei der Optimierung von Routen in der Logistik, bei der Bepreisung von Derivaten in der Finanzwirtschaft bis hin zum Revenue Management in den verschiedensten Branchen. Ich gebe diese Expertise in der Lehre weiter und beschäftige mich mit der Entwicklung bzw. Anpassung von quantitativen Methoden auf konkrete Einsatzfelder.

Dr. rer. nat. Dr. phil. Patrick Schmid hat einen Diplomabschluss in Mathematik mit Nebenfach Physik an der Technischen Universität München absolviert. Bei seinem Auslandsjahr an der University of California at Berkeley vertiefte er seine mathematischen Kenntnisse. Nach seinen Promotionen mit Fokus auf Stochastische Prozesse in Mathematik und Epistemologie in Philosophie an der Universität Leipzig folgten verschiedene berufliche Stationen. Unter anderem war Schmid als Unternehmensberater bei Goetzpartners und Aprimano Consulting in München tätig, wo er Projekte in Strategieentwicklung, M&A und Transformations-Management in den Branchen Telekommunikation, Gesundheit, Einzelhandel und Logistik realisierte. Zuletzt war Schmid als Projektmanager bei Acondas in der Energiebranche tätig. Durch seine Projekte mit Nähe zur Corporate Finance ist er mit den Bereichen Wirtschaftsmathematik und Statistik sowie quantitativer Marktforschung bestens vertraut. Herr Schmid unterstützt die ISM München seit 2018 im Bereich Quantitative Methoden.