ISM-Student Moritz Becker (3.v.r) beim Premierenflug von Wizzair.

 

Ob nach Kuba, Mauritius oder Thailand – vom Flughafen Köln/Bonn aus steht Reisenden die Welt offen. ISM-Student Moritz Becker hat hier während seines Praktikums im Bereich Marketing & Sales die Luftfahrtindustrie näher kennengelernt.

Der Flughafen Köln/Bonn ist mit rund 12 Millionen Passagieren nach Düsseldorf der zweitgrößte Flughafen NRWs. Über 125 Ziele in aller Welt werden von hier angeflogen. Daran, dass es künftig noch mehr werden, hat Moritz Becker während seines Praktikums mitgearbeitet. Konkret in der Abteilung „Business Development & Aviation Marketing“, wo der International-Management-Student Märkte und Fluggesellschaften analysiert hat.

„Ich habe darüber hinaus Analysen zu einzelnen Ländern wie beispielsweise Estland erstellt, die ein attraktives neues Ziel für den Flughafen sein könnten“, erzählt der 23-Jährige. „Dazu zählte auch die Analyse eines chinesischen Flughafens bzw. seiner Umgebung und der vorhandenen Infrastruktur.“ Zu den größten Projekten, an denen Moritz Becker beteiligt war, gehörte die Auswertung der Fluggastzahlen im Hinblick auf die benutzten Gates im Flughafen und die Aktualisierung des Sommerflugplans.

Ein besonderer Höhepunktfolgte dann noch in der letzten Praktikumswoche: Moritz Becker begrüßte gemeinsam mit seinem Vorgesetzten die WizzAir-Crews der neu gestarteten Flugverbindungen nach Craiova und Tuzla. „Das Praktikum war ein wertvolles Erlebnis und es war toll, in so einem globalen Umfeld mit internationalen Kontakten zu arbeiten“, resümiert er.