BWL muss nicht gleich BWL sein. Bereits im Studium und spätestens im Beruf kann die Vorliebe für Zahlen mit einer anderen Leidenschaft zusammengebracht werden. ISM-Absolvent Sebastian ist gelernter Bankkaufmann und hat Internationale Betriebswirtschaft studiert. Seine Vorliebe für die Automobilindustrie hat ihn erst in die Unternehmensberatung für Autohäuser und dann zu Daimler Mobility geführt.

Als Head of Global Strategy bereitet er Daimler auf die Welt von morgen vor. „Wir schauen uns Themen wie Trends, Positionierung, Strategieentwicklungen und Kommunikation an“, erzählt Sebastian. An seinem Tätigkeitsbereich gefällt ihm, dass kein Tag wie der andere ist. „Es kommen immer wieder Sonderthemen oder spannende Anfragen hinzu. In keiner anderen meiner vorherigen Funktionen hatte ich so vielfältige und abwechslungsreiche Aufgaben.“

Das Studium hat ihm fachlich und menschlich den Weg zu seiner heutigen Funktion geebnet und ihn zum Teil eines großen Netzwerks gemacht. Beim Rückblick auf seine Zeit an der ISM erinnert sich der Absolvent vor allem mit großer Freude an die Diplom-Gala. „Nach dem anspruchsvollen und manchmal etwas stressigen Studium war das der Höhepunkt.“

Für Studierende hat er aus seiner Sicht als Führungskraft folgenden Tipp: „Ich achte insbesondere auf relevante Praktika und Auslandserfahrungen. Über allem steht für mich aber, ob der Mensch mit seiner Persönlichkeit passt.“

Alle ISM News  »