„Thank you bonnie Scotland“, kann Lucas rückblickend nur sagen.

„Möge deine Suche erfolgreich sein“ wird das gälische Sprichwort übersetzt. Erfolgreich war Lucas Roßbergs Auslandssemester in Schottland auf jeden Fall. Für den Studenten des dualen Bachelor-Studiengangs Betriebswirtschaft Logistik Management war der gesamte Aufenthalt ein „einziger Höhepunkt“.

Voller Vorfreude und auch etwas aufgeregt hatte Lucas auf seinen viermonatigen Schottlandaufenthalt hingefiebert. „Ich bin zum ersten Mal alleine und ohne jemanden zu kennen für einen längeren Zeitraum ins Ausland gereist und war dort für mich selbst verantwortlich“, erinnert er sich. Vor Ort war die Aufregung aber schnell verflogen. „Ich hatte keinen einzigen Tag den Gedanken, dass Schottland eine Fehlentscheidung war oder ich im Ausland nicht klar komme.“ Die Selbstständigkeit während des Aufenthalts war für ihn sogar ein großer Gewinn. „Ich habe die Möglichkeit bekommen, mich selbst und meine Fähigkeiten noch besser kennenzulernen als sowieso schon durch das duale Studium“, sagt Lucas. Zudem hat er internationale Freundschaften fürs Leben geschlossen. Bereits dieses Jahr hat er Studienkollegen in den Niederlanden besucht, Anfang nächsten Jahres geht es dann nach St. Etienne und Kopenhagen.

Müsste der Student sich für ein Highlight entscheiden, würde er einen Pub-Besuch am ersten Abend seines Aufenthalts nennen. „Ich fragte, ob ich mich auf einen freien Stuhl an einem Ecktisch sitzen dürfte und keine fünf Minuten später war ich in Gespräche mit sechs Herren vertieft, die sich freuten, mir Tipps für Sehenswürdigkeiten zu geben, oder mir schottische Sprichwörter beibrachten“, erzählt Lucas, der seinen geplanten Schottland-Urlaub schon kaum erwarten kann.

Alle ISM News  »