Andra Gallhöfer wusste schon sehr früh, dass sie sich eines Tages selbstständig machen würde. Schließlich waren ihre Eltern ebenfalls Unternehmer. Besonders die Vielfältigkeit der Aufgaben und die Unabhängigkeit reizten sie. 2011, knapp zwei Jahre nach ihrem Bachelor-Abschluss an der ISM und ersten praktischen Erfahrungen im Online-Marketing von Danone, wurde der Plan in die Tat umgesetzt. Gemeinsam mit ihren Geschwistern Isabelle und Ferdinand gründete Andra Gallhöfer das Blusenlabel „byMi“.

Weder Andra Gallhöfer noch ihre Geschwister haben Modedesign studiert. Dafür bringen die drei BWL-Absolventen unterschiedliche Qualifikationen in den Bereichen Vertrieb, Finanzen und Marketing mit. „Ich finde, man muss kein Design studiert haben – vielmehr geht es darum, eine gute Vorstellungskraft von einem Produkt zu haben und zu erkennen, wie der Bedarf dafür beim Kunden ist“, erklärt Andra Gallhöfer. „Meiner Schwester und mir war aufgefallen, dass Blusen entweder immer zu kurz oder an anderen Stellen nicht passgenau waren“, erzählt die 29-Jährige über den Ursprung der Idee. „Also haben wir begonnen, unsere eigenen Lieblingsblusen selbst zu entwerfen.“

Fast ein Jahr haben die Geschwister an der „perfekten“ Bluse herumgefeilt. Freunde und Bekannte mussten zur Testanprobe herhalten sowie geeignete Produzenten gefunden werden. Ein Bekannter programmierte den drei Geschwistern, im Gegenzug für ein leckeres Abendessen, den ersten eigenen Onlineshop. Die Anfänge waren für die Gallhöfers kein Zuckerschlecken. „Wir sind mit unserem Auto jeden Tag bei verschiedenen Händlern vorgefahren und haben unsere Kollektion vorgestellt, waren auf unzähligen Messen“, erzählt Andra Gallhöfer. „Dabei hat es auch immer wieder Rückschläge gegeben. Andererseits gab es aber auch schöne Momente, in denen wir viel Zuspruch erhalten und direkt Aufträge bekommen haben.“ Der hohe Einsatz hat sich gelohnt. Mittlerweile ist das Blusenlabel europaweit in über 120 sehr namhaften Bekleidungshäusern wie Schnitzler in Münster und Ludwig Beck in München vertreten und auch der Onlineshop läuft gut.

Die Aufgaben haben sich die Geschwister in ihrem Start-up aufgeteilt. Andra Gallhöfer kümmert sich um Marketing und Vertrieb. Für die Produktion und das Design ist sie gemeinsam mit ihrer Schwester zuständig. Isabelle kümmert sich um den Einkauf und Bruder Ferdinand ist für IT, Logistik und Finanzen verantwortlich. „Auch wenn es oft sehr stressig ist. Die Arbeit macht mir unglaublich viel Spaß“, erzählt Andra Gallhöfer. „Ich liebe es, aus wenig Budget das Beste herauszuholen.“

In Zukunft wollen die drei Unternehmer den Vertrieb weiter ausbauen. „Zunächst möchten wir gerne unsere Produktpalette erweitern“, erzählt Andra Gallhöfer. „Außerdem ist es unser Traum einen eigenen stationären Laden zu eröffnen oder zumindest eine Art Concept-Store.“

„Ich habe mich zunächst gefragt, was mir eine private Hochschule im Gegensatz zu einer Öffentlichen bringen soll. Im Nachhinein habe ich die private Hochschule sehr zu schätzen gewusst. Alleine aufgrund der Betreuung, der Auslandaufenthalte, der vielen Gruppenarbeiten und Soft Skills.“

« Zurück