Komplexes Thema gut erklärt: PwC über Data Driven Marketing in Stuttgart

 

Bälle rollen über die Tische im Seminarraum. Schnell haben die Studenten alle Hände voll. Glücklicherweise hat Gastredner Mathias Elsässer einen Becher dabei, den er für 2 Euro anbietet. Das Grundprinzip von Marketing ist erklärt: Bedürfnisse schaffen und die passende Lösung anbieten. Warum die Zukunft der Branche in der Auswertung großer Datenmengen liegt, erklärte der Direktor Digital beim Beratungsunternehmen PwC den Studierenden in einem Vortrag an der ISM Stuttgart.

Früher hat sich Marketing um die Frage gedreht, wie viele Becher verkauft wurden. Heute will man mehr über die Menschen und ihre Kaufentscheidungen wissen, um sie mit den richtigen Werbebotschaften zu erreichen. Dazu müssen Unternehmen große Datenmengen sammeln und auswerten – die Geburtsstunde des Data Driven Marketing. Als Hilfestellung hat PwC das ma.tomics Framework entwickelt, das die komplexe Marketingwelt in einzelne Bausteine zerlegt, die nacheinander bearbeitet werden. Ziel ist es, eine datenbasierte Grundlage zu schaffen, um den Konsumenten zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort mit der richtigen Botschaft anzusprechen.

„Mathias Elsässer hat es geschafft, uns das komplexe Thema datengesteuertes Marketing und die Möglichkeiten für Unternehmen verständlich zu erklären“, erzählt Master-Studentin Ilka Schlosser nach dem Vortrag. „Außerdem hat er uns die Möglichkeit gegeben, einen detaillierten Einblick in den Arbeitsalltag eines Consultants bei einem der ´Big Four` der Wirtschaftsprüfer zu bekommen.“

Alle ISM News  »