Nicola Kiermeier von SPORT1 berichtete den Stuttgarter Studierenden von der Strategie des Unternehmens.

Wie kann man einen Fußballfan für ein Golfturnier begeistern? Oder noch besser: Wie kann man einen Fußballfan während der Fußball-Weltmeisterschaft für ein Golfturnier begeistern? Diese Frage stellte sich Deutschlands führende 360°-Sportplattform SPORT1 während des diesjährigen Fußball-Großereignisses. Im Vortrag „SPORT1 goes Golf. Cleveres Storytelling für mehr Relevanz“ an der ISM Stuttgart gab es nun die Antwort.

Das Problem lag auf der Hand: Fußballdeutschland schaute die WM in Russland während das bedeutendste deutsche Golfturnier BMW International Open, das SPORT1 regelmäßig überträgt, in diesem Jahr zum 30. Mal stattfand.
Nicola Kiermeier, Head of Branded Content & Partnerships bei SPORT1, berichtete den Studierenden im Master-Studiengang Digital Marketing von der Lösung des Unternehmens für die Sportart Golf. „Wir haben festgestellt, dass viele Fußballer auch Golf spielen und haben versucht, Parallelen zu finden. Diese haben wir dann auf der Website und in den Sozialen Medien kommuniziert – zum Beispiel Fotos und Videos von Bewegungen gepostet, die in beiden Sportarten sehr ähnlich aussehen. Oder wir haben einige der internationalen Golfstars in den verschiedenen Kanälen vorgestellt. So konnten wir dem Sport, der allgemein als wenig emotional gilt, ein persönliches Gesicht geben.“ Tatsächlich konnte der Sender den Marktanteil der Zuschauer steigern.
„Unsere Studierenden waren begeistert von dem tollen Praxisbeispiel und konnten nach dem Vortrag sogar noch erste Kontakte für Praktika oder Abschlussarbeiten bei SPORT1 knüpfen“, sagt Campusleiterin Prof. Dr. Cornelia Hattula.

Alle ISM News  »