Hannah bei der Erkundung Australiens

Hannah Erlebach studiert im siebten Semester des B.Sc. Psychology & Management Global Track. Durch den Global Track konnte sie sich nach ihrem ersten Auslandssemester an der City University in London auch noch den Wunsch nach einem Semester an der australischen University of Queensland erfüllen.

Warum haben Sie sich im zweiten Auslandssemester für Australien und die University of Queensland entschieden?

Mir war es wichtig, eine Universität mit gutem Ruf und qualifizierter Lehre zu besuchen. Australien ist ein Land mit vielen beeindruckenden Orten, vor allem einzigartigen Naturschauplätzen. In meiner Freizeit bin ich daher so viel wie möglich gereist, zum Beispiel zum Great Barrier Reef und Byron Bay.

Inwiefern haben die Erfahrungen aus dem ersten Auslandssemester Ihre Entscheidung für Australien beeinflusst?

Mein zweites Ziel fürs Auslandssemester sollte eine Studentenstadt mit mehreren Universitäten und Standorten sein. In Brisbane leben über 100.000 Studierende und die University of Queensland hat einen sehr großen Campus. Das ganze Studentenleben spielt sich vor Ort ab, da es auf dem Gelände Sporteinrichtungen, Geschäfte und medizinische Einrichtungen gibt.

Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede sind Ihnen bei den Auslandssemestern aufgefallen?

Beide Universitäten sind trotz der hohen Studierendenzahl sehr gut organisiert und haben eine hohe Qualität in der Lehre. London ist groß, laut und hektisch, das hat mir auch sehr gefallen. Brisbane wird gerne als die entspannteste Stadt der Welt bezeichnet. Das Studium dort war gelassener und somit auch etwas angenehmer.

Alle ISM News  »