Dennis Baltzer von mymuesli sprach in seinem Vortrag über die Hürden und Entwicklungschancen eines Start-ups.

Habt den Mut, Fehler zu machen! So lautete eine der Botschaften, die Dennis Baltzer von mymuesli den Teilnehmern seines Vortrags mit auf den Weg gab. Beim Erfolgs-Start-up ist Baltzer für das Ladengeschäft verantwortlich und sprach an der ISM Köln über die Gründungsgeschichte und das Wachstum des Unternehmens. Was 2005 mit einer Idee dreier Studienfreunde auf dem Weg zum Badesee entstand, ist mittlerweile zu einem Unternehmen mit rund 800 Mitarbeitern herangewachsen.

Ganz rund lief die Entwicklung dabei nicht immer. Ob bei der Suche nach der passenden Verpackung oder bei Verhandlungen mit Supermärkten – häufig waren es gerade die Hürden und eine unvoreingenommene Herangehensweise, die dem Unternehmen neue Möglichkeiten eröffneten. „Ich treffe immer wieder junge Unternehmer, die nach ihrer Planung und Analyse auch noch eine Analyse der Analyse vornehmen“, berichtet Baltzer. „Natürlich steckt in der Geschäftsgründung wahnsinnig viel Vorbereitung, aber irgendwann muss man einfach mal machen.“

Durch die anschaulichen Erfahrungsberichte bekamen die Teilnehmer des Vortrags ein Gespür für das Konzept „mymuesli“ und die Vorgänge im Unternehmenswachstum. „Es war interessant, die Erfahrungen und Gedanken aus Perspektive des Unternehmens zu hören“, erzählt ISM-Student Niklas Tacke, der im zweiten Semester im B.Sc. Psychology & Management studiert. „Für mich selbst kann ich mitnehmen, dass man während der Gründungsphase an vielen Punkten aneckt, aber in Verhandlungen selbstbewusst auftreten und unabhängig von Mitbewerbern handeln sollte.“

Wer sich eingehender zum Thema Unternehmensgründung informieren will, kann sich jederzeit an das Kölner Entrepreneurship Institute @ ISM wenden.