Bei Milupa dreht sich alles um das Baby und die gesunde Ernährung von Kind und Mutter. In diese Welt aus Milchnahrung, Babybrei und Nahrungsergänzungsmitteln tauchte ISM-Studentin Ena Banovic für ein dreimonatiges Praktikum ein.

Die Studentin im Strategic Marketing Management unterstützte die Abteilung Trademarketing/Sales in Bad Homburg bei der Betreuung der Online-Handelspartner. Außerdem war sie im Tagesgeschäft für die Marke Milupa und einen großen Drogerie-Kunden zuständig. In verschiedenen Projekten konnte sie dabei eigenständig ihre im Studium erworbenen Kenntnisse in der Praxis ausbauen. Dazu gehörte beispielsweise die Planung eines Produkttest-Stickers für einen Milupa-Brei und der sogenannten Handelsmarketing-Pakete 2017. In enger Zusammenarbeit mit der zuständigen Agentur gestaltete sie Handzettel für einen Kunden und realisierte eine Broschüre für ein Baby-Bonus-Programm.

„Zu meinem Aufgabenbereich gehörte auch die Vorbereitung und Planung von Werbemaßnahmen für die Milupa E-Commerce Handelspartner“, erzählt die 26-Jährige. „Im Detail heißt das, dass ich für die Erstellung zahlreicher Online-Banner zuständig war.“ Auch die Auswertung und Präsentation der Ergebnisse gehörte zu den Aufgaben der Studentin. Stark eingebunden war Ena Banovic bei der „Die ersten 1.000 Tage“-Kampagne von Milupa, die sich um die Ernährung in den ersten 1.000 Tagen eines Babys dreht. Ob Erstellung und Ausgestaltung von Landingpage und Unterseiten, die Formulierung von Gewinnspielfragen, Facebook-Postings oder Newslettern – überall konnte Ena Banovic sich einbringen.

Umso zufriedener war die Master-Studentin am Ende ihres Praktikums. „Es hat mir einen tiefgründigen und kontrastreichen Einblick in die Berufswelt und in die komplexen Strukturen des Trademarketings geboten“, resümiert sie. „Besonders die unterschiedlichen Aufgabenstellungen und die Betreuung des Online-Bereichs haben das Praktikum abwechslungsreich und vielfältig gemacht.“ Durch abteilungsübergreifende „Onboarding Sessions“ erhielt sie Einblicke in andere Unternehmensbereiche und konnte so interne Prozesse und das Zusammenspiel verschiedener Abteilungen noch besser kennenlernen. Drei Monate in der Milupa-Welt, die sich für Ena Banovic mehr als gelohnt haben.

 

Für weitere spannende Geschichten jetzt in den ISM Blog klicken.

« Zurück