ISM-Student Kilian Mynarek wurde mit dem ISM-Förderpreis ausgezeichnet.

Zum Beginn des Wintersemesters 2019/20 fand an der International School of Management zum fünften Mal die Verleihung des ISM-Förderpreises statt. Parallel erfolgte die Verleihung des Preises der „Heinrich und Christa Frommknecht Stiftung“ an der ISM Dortmund.

Beide Preise werden jährlich zum Wintersemester an leistungsstarke Bachelor-Studierende im fünften oder sechsten Semester verliehen, dotiert ist der Förderpreis mit jeweils 1.000 Euro und der Frommknecht-Preis mit 2.000 Euro. Für die Kandidatenauswahl werden die Notendurchschnitte der ersten drei Semester herangezogen.

Für den Hamburger Preisträger Kilian Mynarek ist die Auszeichnung „die höchste Form der Wertschätzung für die Arbeit der letzten zwei Jahre“. Seine Leistungsmotivation beschreibt der International Management-Student wie folgt: „Preise wie dieser sind auf jeden Fall eine gute Motivation für mein Studium, aber auch eine gute Basis sich viele Möglichkeiten für den Master offen zu halten oder in anderen Ländern Fuß zu fassen. Mit diesen Leistungen ist natürlich auch der Bewerbungsprozess häufig einfacher.“ Mynarek absolvierte sein Auslandssemester am University College Dublin. Nach dem Bachelor-Studium möchte er mit einem Master-Studium fortfahren. Seine große Leidenschaft ist die Finanzwelt, er freut sich sehr, zukünftig praktische Erfahrungen im Investment und Aktienhandel zu machen.

Ausgezeichnet wurden auch Anna-Lena Seher (Köln), Viola Siegmeier (Frankfurt), Silvia Fronius (Stuttgart), Pia Gehrmann García (München) und Maja Scheve (Dortmund).

Über die umfangreichen Fördermaßnahmen informiert die ISM auf ihrer Webseite.

Alle ISM News  »