Die ehemaligen ISM-Studenten Johanna Terjung und David Bisterfeld arbeiten heute als Berater bei BearingPoint.

Viele ISM-Absolventen entscheiden sich für eine Karriere als Berater. Dazu gehören auch David Bisterfeld, Manager Digital Strategy, und Johanna Terjung, Business Consultant, die beim Beratungsunternehmen BearingPoint arbeiten. Um den Studierenden den Alltag als Management-Consultant näherzubringen, haben sie mit ihnen eine Fallstudie bearbeitet. Die Workshop-Teilnehmer sind dafür in die Rolle des Beraterteams geschlüpft und haben Konzepte für eine Digital Unit – eine Einheit, die außerhalb der Kernorganisation an schnellen Innovationen arbeitet – entwickelt. Um mehr über den Beruf des Unternehmensberaters zu erfahren, hat sich die ISM die ehemaligen ISM-Studenten zum Interview geschnappt:

Wie haben Sie den Einstieg bei BearingPoint geschafft?

Johanna Terjung: Ich habe meinen Bachelor an der ISM Hamburg in International Management und viele Praktika im Finance-Bereich gemacht. Während meines Masters in Lissabon habe ich mich immer stärker für die Beratung interessiert. Verschiedene Consulting-Workshops haben dann den Ausschlag gegeben, in diesem Bereich Fuß zu fassen. Nachdem ich den Bewerbungsprozess bei BearingPoint durchlaufen habe, habe ich dort als Business Analyst den Einstieg geschafft.

Was gefällt Ihnen an der Unternehmensberatung?

David Bisterfeld: Der Charme der Unternehmensberatung ist, dass ich viele verschiedene Unternehmen und Kunden kennenlerne und jeder Tag eine neue Herausforderung darstellt. Es gibt Tage, die sehr chaotisch sind, aber durch das Team wird auch das am Ende des Tages zur Freude. Das Ganze dann dem Kunden in einem messbaren Ergebnis zu präsentieren, begeistert mich an der Unternehmensberatung. Es gibt nicht viele Jobs, in denen man mit seinen Ideen und Ergebnissen so häufig das Leben und Handeln von Menschen spürbar positiv beeinflussen kann.

Was schätzen Sie an Ihrem Job?

Johanna Terjung: Die Abwechslung! Ich arbeite mit unterschiedlichen Kunden zusammen, sodass jeder Tag anders verläuft. Vor allem im Bereich Digital Strategy befinden wir uns am Zahn der Zeit und können sehr viel mitgestalten.

Für wen ist BearingPoint genau das Richtige?

David Bisterfeld: Für alle, die ein gesundes Interesse und Neugier mitbringen. Es ist wichtig, sich schnell auf neue Herausforderungen einstellen zu können und ein gewisses Maß an Flexibilität und analytischem Grundvermögen zu besitzen. Das wichtigste Kriterium ist jedoch die Persönlichkeit. Die Unternehmensberatung ist ein People Business. Wir haben tagtäglich mit Kunden zu tun und arbeiten sehr eng mit ihnen zusammen, sodass wir uns natürlich auch auf die jeweiligen Bedürfnisse einstellen müssen. Unsere Ergebnisse erarbeiten wir mehrheitlich zusammen im Team – Teamspirit wird bei BearingPoint ganz großgeschrieben. Deshalb sind unsere Ergebnisse vielfach besser, da hier jeder Berater – individuell nach den Stärken – einen eigenen Beitrag leistet.