Das hochschuleigene Institut „SCM@ISM“ beschäftigt sich mit den Themen Supply Chain Management, Cluster und Mobility Management auf Forschungsebene bzw. im Bereich des Wissenstransfers. Die Einrichtung dient den fachlich auf Logistik, Operations und Mobilität spezialisierten Professoren und Dozenten der ISM als organisatorische Basis für deren Forschungsarbeit bzw. für die Zusammenarbeit mit der Praxis. SCM@ISM stellt somit eine Forschungs- und Kooperationsplattform dar, welche die Grundlagen für eine unkomplizierte Zusammenarbeit mit externen Partnern aus dem Bereich Wissenschaft und Praxis gewährleistet.

Den Kern des Instituts bildet der englischsprachige Studiengang International Logistics & Supply Chain Management, der seine Studienschwerpunkte auf das Thema Wertschöpfungskettenmanagement in internationalen Netzwerken legt.

Basierend auf dem bereits bestehenden Wissen der ISM setzt sich das Institut die folgenden Punkte als wesentliche Hauptziele:

  • Forschung und Wissenstransfer auf den Themengebieten Supply Chain, Cluster und Mobility
  • Sichtbarkeit und Transparenz über die Ergebnisse und Leistungen der ISM in diesem Kompetenzbereich
  • Stetiger Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis, Gewinnung neuer Kooperationspartner
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung des Studiengangs „International Logistics & Supply Chain Management“
  • Entwicklung und Unterstützung entsprechender Master-Studiengänge zu den oben genannten Themengebieten
  • Schaffung eines Kompetenzzentrums „ Supply Chain, Cluster and Mobility Management“
  • Vertretung der ISM bei Veranstaltungen zu den oben genannten Themengebieten
  • Grundlage für die Schaffung eigenständiger Veranstaltungen, Veröffentlichungen und Buchreihen
  • Aufbau und Bildung von engen Kooperationsverträgen mit externen Partnern aus Wissenschaft und Praxis

Standort des Institutes ist im HOLM (House of Logistics and Mobility) in Gateway Gardens am Frankfurter Flughafen. Dieser Standort gewährleistet eine gute Anbindung an die ebenso dort ansässigen Unternehmen bzw. ist idealer Standort für weitere Vernetzungen zwischen Wissenschaft und Praxis.

Forschungsschwerpunkte

Supply Chain Management

  • Logistik- und Prozessstrategien
  • Optimierung und Abstimmung unternehmensübergreifender Transport- und Logistikketten
  • Wertschöpfungskettenmanagement
  • Supply Chain Analytics – Potenziale durch Big Data Analytics für das Supply Chain Management (Industrie 4.0, Internet of things, etc.)
  • Risikoanalyse von Netzwerkprozessen (z.B. Ermittlung von Klumpenrisiken)
  • Nachhaltigkeit von logistischen Prozessen (z.B. Ökologie und soziales Verhalten der SCM-Teilnehmer)
  • Digitalisierung und Auswirkung auf die Logistikprozesse
  • Internationale Logistiksysteme – Logistik für Entwicklungsländer
  • Speziallogistik (z.B. Katastrophenlogistik)